Konzentrationsprozess

Übernahmen im SHK-Bereich und -Großhandel

Clayton, Dubilier & Rice übernimmt Wolseley UK, einen der führenden britischen Großhändler von Sanitär-, Heizungs- und Klimaprodukten in Großbritannien. Das ist aber nicht die einzige interessante Übernahme im SHK- und Großhandels-Bereich der letzten 30 Tage in Europa.

Wolseley Beijer Ref Sinclair SHK-Branche Großhandel Übernahmen

Die private Investmentfirma Clayton, Dubilier & Rice übernimmt den britischen SHK-Großhändler Wolseley.

Der Veränderungs- bzw. Konzentrationsprozess im SHK-Bereich und Großhandel in Europa schreitet voran, wie allein die letzten 30 Tage vor Augen führen.
Am 06. Dezember 2020 wurde bekannt, dass der Finanzinvestor EQT das Unternehmen Apleona (einen führenden Anbieter von Facility Management-Dienstleistungen in der DACH-Region) für rund 1,6 Milliarden Euro an PAI Partners SAS verkauft (Anteile des Erlöses wurden mit Bilfinger geteilt, so dass ein Erlös von circa 450-470 Millionen Euro für Bilfinger’s Preferred Participation Note erwartet wird). Den Verkaufserlös reinvestierte EQT quasi gleich am nächsten Tag. Da wurde bekannt, dass der im Großhandel für Kälte-, Klima- und Heizungsanlagen tätige Konzern Beijer Ref einen neuen Mehrheitsaktionär bekommt. Der Finanzinvestor EQT Private Equity sicherte sich um 1,1 Milliarden US-Dollar rund 29,6 % der Aktien an der Beijer Ref AB (die von der Carrier Global Corporation abgegeben wurden). Beijer Ref hat seinen Hauptsitz in Malmö/ Schweden, beschäftigt rund 3.700 Mitarbeiter und betreibt weltweit 425 Niederlassungen, über die laut Unternehmensangabe mehr als 100.000 Kunden im Kälte- und Klimatechnik-Bereich bedient werden.
Am 18.12.2020 informierte Beijer Ref, dass das Unternehmen 85 % der Anteile an der Sinclair Global Group (Sinclair) erwirbt (mit der Option für den Kauf der verbleibenden Anteile). Sinclair verkauft Klimaanlagen und Wärmepumpen in 25 Ländern, hat seinen Hauptsitz in Brno (Tschechische Republik), und betreibt Vertriebsbüros in der Slowakei, Ungarn sowie in Kroatien. Die Produkte von Sinclair werden weiterhin unter der Eigenmarke mit bestehenden Vertriebskanälen vertrieben und vermarktet aber auch in einigen anderen Märkten von Beijer Ref eingeführt.
 

Wolsely geht an CD&R

Die private Investmentfirma Clayton, Dubilier & Rice („CD&R“) gab am 04. Jänner 2021 eine Vereinbarung zur Übernahme von Wolseley UK („Wolseley“), einem führenden Großhändler für Sanitär-, Heizungs-, Klimatechnik in Großbritannien und bisher Teil von Ferguson plc. Durch eine Carve-Out-Transaktion für einen Nettobetrag von 308 Millionen Pfund wird Wolseley ein unabhängiges Unternehmen, das sich vollständig im Besitz von CD&R-Fonds und Management befindet.
Die Transaktion ist die zwölfte Investition in den Bereichen Bauprodukte und industrielle Distribution, die CD&R in den letzten zehn Jahren getätigt hat.
Bruno Deschamps, Operating Advisor der CD&R Fonds und ehemaliger COO von Ecolab, wird nach Abschluss der Transaktion, die für das erste Quartal 2021 erwartet wird, als Chairman von Wolseley fungieren. Wolseley wird von Chief Executive Officer Simon Oakland geleitet, der diese Funktion weiterhin ausüben wird.
Das 1887 gegründete Unternehmen Wolseley ist ein führender britischer Händler von Sanitär- und Heizungsprodukten. Das Unternehmen verfügt über 542 Filialen und drei Vertriebszentren und beschäftigt ca. 5.000 Vollzeitkräfte. Auch der österreichische Großhändler ÖAG AG (ÖAG + Kontinentale) war eine Zeit lang Teil von Wolsely, ehe die österreichische Frauenthal Holding AG das Unternehmen 2014 erwarb.
Neben Sanitär- und Heizungsprodukten und den dazugehörigen Rohren, Ventilen und Fittings bietet Wolsely auch Produkte für die Klima- und Kältetechnik für gewerbliche Kunden sowie Produkte für die zivile Infrastruktur und den Versorgungsmarkt an.
„Wolseley ist eine marktführende Vertriebsplattform in einer Branche, in der CD&R bereits über umfangreiche Erfahrungen und Erfolge verfügt. Wir glauben, dass das Unternehmen eine überzeugende Gelegenheit darstellt, an einem Wendepunkt zu investieren und mit einem äußerst glaubwürdigen Managementteam zusammenzuarbeiten, um operative Verbesserungen und wertsteigernde M&A-Aktivitäten voranzutreiben“, sagt CD&R-Partner Christian Rochat zur Übernahme.
„Die Bereitstellung von strategischem Kapital für Unternehmen, Familienbetriebe und Gründer ist seit mehr als vierzig Jahren ein zentraler Bestandteil der Strategie von CD&R“, so David Novak, CD&R Co-Präsident. „Die Verwerfungen der letzten zehn Monate haben gezeigt, welch konstruktive Rolle wir spielen können, indem wir sowohl Kapital als auch operative Fähigkeiten zur Unterstützung guter Unternehmen bereitstellen. Wir wissen die Stärken von Wolseley sehr zu schätzen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Führungsteam“.