World of Windhager

Spatenstich für ambitioniertes Projekt

Der Salzburger Heizkessel-Hersteller investiert mit der „World of Windhager“ in ein eigenes Museum und schafft zugleich eine neue Lagerlogistik. Was hinter diesem ambitionierten Doppel-Projekt steckt, erfahren Sie hier.

Heizungstechnik Windhager World of Windhager Neue Logistik

Setzten den Spatenstich für die „Welt von Windhager“ in Seekirchen/Sbg. (v.l.): Hans Peter Höflmaier (WK Salzburg), Bürgermeister Konrad Pieringer, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Firmeninhaber Gernot Windhager.

Keine sechs Jahre sind vergangen seit Windhager die Heiz-Erlebniswelt eröffnet und die Kessel-Produktion am Standort Zaisberg großzügig erweitert und modernisiert hat. Nun wird am Firmengelände in Seekirchen in Salzburg abermals gebaut. Gemeinsam mit Salzburgs Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Bürgermeister Konrad Pieringer und Sparten-Geschäftsführer Johann Höflmaier setzte die Firmenleitung nun den Spatenstich für die World of Windhager. Diese moderne Präsentations- und Begegnungszone soll durch ihre einzigartige Gestaltung für einen wahren W.O.W.(World of Windhager)-Effekt bei den Besuchern sorgen.
 

Höhepunkt zum 100-Jahr-Jubiläum

„Wir können mit Stolz demnächst auf eine 100-jährige Firmengeschichte zurückblicken, die von Wachstum und Erfolg geprägt ist. Diesem runden Jubiläum wollen wir mit der Errichtung der World of Windhager einen ganz besonderen Meilenstein setzen“, so Eigentümer und Geschäftsführer Gernot Windhager. Der Zeitplan für die Umsetzung dieses Projektes ist sehr straff, denn zum 100-Jahr Jubiläum im Sommer 2021 soll die World of Windhager bereits feierlich eröffnet werden. „Hier wird mit Optimismus für die Zukunft investiert. Das stärkt den Wirtschaftsstandort und sichert Arbeitsplätze in der Region“, freut sich Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer.
 

Interessante Themen-Welten

Für die Errichtung der World of Windhager wird der Anbau des Hauptgebäudes, in dem jetzt noch unter anderem der Ersatzteilversand samt Lager untergebracht ist, komplett ausgehöhlt. Damit stehen rund 2.300 Quadratmeter zur Verfügung, auf denen verschiedene Themenwelten entstehen. In der Heizwelt sollen den Besuchern interessante und wissenswerte Informationen zur Firmengeschichte und zum Thema Heizen und Energie vermittelt werden. Auch eine Trainingswelt sowie eine Forschungswelt mit innovativ ausgestatteten Heizkessel-Prüfstätten werden errichtet. Einen ganz besonderen Platz wird die Genusswelt einnehmen. Dieser großzügige Gastronomiebereich soll zukünftig sowohl von Mitarbeitern als auch von Kunden und Gästen genutzt werden.
 

White Paper zum Thema

Investition in neue Lagerlogistik

Um Platz für die neue World of Windhager zu schaffen, wird der komplette Ersatzteilversand in den nächsten Wochen an den Standort in Zaisberg übersiedelt. Dort entsteht gerade um zwei Millionen Euro ein modernes, vollautomatisiertes Lagersystem, das Anfang nächsten Jahres in Vollbetrieb gehen soll. Die gesamte Windhager Lagerlogistik wird damit an einem zentralen Standort konzentriert, modernisiert und wesentlich vereinfacht.
Auch Seekirchner Bürgermeister Konrad Pieringer freut sich sehr über die Investitionsfreudigkeit des Unternehmens: „Windhager ist seit bald 100 Jahren ein wichtiges und prägendes Mitglied der Stadtgemeinde sowie des Wirtschaftsstandortes Seekirchen. Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen wissen wir es daher besonders zu schätzen, dass das Unternehmen mutig in die Zukunft investiert und sich damit einmal mehr zum Standort Seekirchen bekennt“.

Verwandte tecfindr-Einträge