WINDHAGER

Pelletskessel BioWIN2 jetzt mit Touch-Bedienung

Windhager bietet den Pelletskessel BioWIN2 jetzt im neuen Design und mit innovativer Touch-Bedienung. Die neuen Kessel-Modelle sind in vier Leistungsgrößen von 10 bis 26 kW mit April 2016 lieferbar. Im Herbst wird die Serie um eine 33 kW Type ergänzt.

Heizungstechnik

Im neuen Design und mit neuer Regelung ist er

ab April 2016 lieferbar – der BioWIN2 Touch

von Windhager (hier mit Saugbehälter).

Bild: Windhager

Der BioWIN2 von Windhager ist die ideale Pellets-Heizlösung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Der Kessel überzeugt mit vollautomatischem Reinigungskomfort und arbeitet so effizient und zuverlässig, dass er nur mehr alle zwei Jahre bzw. nach 16 Tonnen Pelletsverbrauch gewartet werden muss.

Nun wird das Pelletsheizen mit dem BioWIN2 noch attraktiver und vor allem komfortabler. Dazu hat Windhager den Kessel neu designt und ihn mit einem hochwertigen, kapazitiven Touch-Bedienelement aus kratzfestem Glas ausgestattet.

So einfach zu bedienen wie ein Smartphone

Bei der Entwicklung der neuen Touch-Bedienung hat sich Windhager die Regelungs-App myComfort zum Vorbild genommen. Das neue Kessel-Bedienelement ist daher genauso einfach zu bedienen wie ein Smartphone. Mit nur wenigen Berührungs- und Wischbefehlen kann der Betreiber Daten abrufen oder Einstellungen vornehmen. Beispielsweise lassen sich Temperaturen ähnlich wie mit der App einfach über Schieberegler anpassen. Auch die Navigation zwischen den einzelnen Anlagen-Komponenten erfolgt mit einfachen Wischbefehlen. Durch die reduzierte Darstellung der Informationen sowie verständlichen Klartextanzeigen kommen selbst wenige technikaffine Betreiber damit einfach zurecht. Durch den serienmäßig integrierten Webserver ist auch der Fernzugriff per Smartphone oder Tablet möglich.

Neue Systemregelung MES Infinity

Nicht nur das Bedienelement am BioWIN2 Touch ist neu, sondern die gesamte Systemregelung. Ganz wie das Vorgängermodell MESplus ist auch die neue MES Infinity modular aufgebaut. Anders als vorher verfügen die Module nun jedoch über mehrere Funktionen. So ist im Basis-Modul serienmäßig die Steuerung für zwei Heizkreise sowie für einen Boiler- und Zirkulationskreis integriert. Weitere Heizkreise oder Wärmeerzeuger lassen sich mit den Funktions-Modulen jederzeit einbinden. Ein weiteres Plus: Alle Regelungs-Module sind in kompakten Gehäusen untergebracht. Diese lassen sich wahlweise sowohl im Kessel als auch an der Wand, beispielsweise direkt beim Heizungsverteiler, installieren.

Nur mehr einmal jährlich Asche entleeren

Neben der neuen Bedienung und Regelung überzeugt der BioWIN2 Touch mit seinen bekannten Vorteilen. Dazu zählen unter anderem sein geringer Platzbedarf mit nur 1,5 m², inklusive aller Mindestabstände, sowie die montagefreundliche, geteilte Bauweise. Sein innovativer LowDust-Brenner ermöglicht ein sehr effizientes und emissionsarmes Pelletsheizen. Dabei fällt so wenig Asche an, dass die fahrbare XXL-Aschebox im Schnitt nur mehr einmal jährlich entleert werden muss.

Wie das Vorgängermodell wird auch der BioWIN2 Touch aus langlebigen, sehr hochwertigen Bauteilen gefertigt. Sowohl der robuste Edelstahlbrenner als auch das Zündelement sind keine Verschleißteile sondern in der bis zu fünfjährigen Windhager Vollgarantie inbegriffen.

Die neuen BioWIN2 Touch Kessel-Modelle sind in den Leistungsgrößen 10, 15, 21 und 26 kW mit April 2016 erhältlich. Ab Herbst 2016 ist die Erweiterung um eine 33 kW Kesseltype geplant.

Die neuen Regelungs-Module der MES Infinity

können wahlweise im Kessel oder auch

an der Wand montiert werden.

Bild: Windhager