Ferngesteuerte Reinigung

Damit bleiben die Solarmodule sauber

Damit Solarpaneele einwandfrei funktionieren und ihre Höchstleistung erreichen können, dürfen sich keine Schmutzablagerungen daran festsetzen. Mit einer Entwicklung aus Luxemburg sollen die Module nun ohne viel Aufwand sauber bleiben.

Von

Mit den 1,2 Meter breiten Bürsten können Solarmodule problemlos von Schmutz befreit werden.

Solarmodule sollten regelmäßig gereinigt werden, damit sie besonders effizient arbeiten können. Da dies meist sehr aufwendig und zeitintensiv ist, haben luxemburgische Technologie-Experten nun den Solar Cleano entwickelt. Dabei handelt es sich um einen batteriebetriebenen Roboter, der per Fernsteuerung die Solarmodule von Schmutz befreit. 

https://youtu.be/IX-y3pWze3M

Der 70 Kilogramm schwere und 1,4 x 1,3 x 0,35 Meter große Roboter reinigt mit einer Leistung von 490 Watt. Der Reinigungsroboter kann dabei von einer Distanz von bis zu 100 Meter gesteuert werden. Er erklimmt Steigungen von 25 Grad und kann dabei eine Distanz von 31 Meter in der Minute zurücklegen. Große Solarflächen können so in kurzer Zeit und mit geringem Aufwand gereinigt werden.

Konzipiert wurde Solar Cleano für Selbstständige und Alleinarbeiter. Durch die angebrachte Kamera kann der Roboter problemlos aus der Distanz gesteuert werden. Der Hersteller verspricht außerdem eine um 20 Prozent bessere Reinigung gegenüber herkömmlichen Geräten. 

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie HKL auf Twitter: @HLKmagazin