Kälte- und Klimatechnik

Nachhaltigkeit und Klimaneutralität bei Kältemaschinen? Ja das geht!

eChiller120 Produktlaunch - Efficient Energy GmbH

eChiller120 Produktlaunch - vlnr. Peter Kaden, Product Manager; Thomas Bartmann, Leiter Sales, Marketing & Service; Georg Dietrich, CEO

- © Bild: Efficient Energy GmbH

Efficient Energy, deutscher Clean-Cooling-Pionier für nachhaltige Kältetechnik, setzt ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Kälteindustrie. Ab 2022 produziert das Unternehmen seine eChiller-Produktserie als klimaneutrale Kältemaschine. Das Clean Tech Unternehmen ist somit weltweit der einzige Anbieter in der gesamten Kältebranche, dessen Kälteanlagen klimaneutral sind.

Die globale Kälteindustrie verursacht mit ihren Kälte- und Klimageräten etwa 8% der weltweiten CO2-Emissionen. Und dabei handelt es sich nur um die direkten und indirekten Emissionen, die durch fluorierte Kältemittel und energieaufwendige Prozesse konventioneller Technologien entstehen. Emissionen aus einer Lebenszyklusanalyse der Kältemaschinen, die auch die gesamte Ökobilanz von der Gewinnung der Rohstoffe bis hin zur Entsorgung miteinbeziehen, sind hier noch nicht berücksichtigt.

Klimaneutrale Kühlungsmöglicheit

In Zusammenarbeit mit dem Klimaschutzexperten ClimatePartner wurde der CO2-Fußabdruck der gesamten eChiller-Produktfamilie, basierend auf den Daten der Rohstoffe, Logistik, Verpackung bis hin zur Entsorgung, erfasst und berechnet. Die CO2-äquivalenten Emissionen der Produkte werden durch ein anerkanntes und nach internationalen Maßstäben zertifiziertes Klimaschutzprojekt kompensiert, das, neben dem Klimaschutz, auch noch zu einer Vielzahl der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen beiträgt.

Dadurch ermöglicht Efficient Energy seinen Kunden bei der Verwendung von Wasser als klimaneutralem Kältemittel und dem Einsatz von grünem Strom eine umfassende klimaneutrale Kühlung, die es dem Betreiber ermöglicht in diesem Bereich seinen CO2-Fußabdruck auf Null zu reduzieren.

eChiller-Produktserie

Bei der eChiller-Produktserie kommt die sogenannte Bluezero®-Technologie zum Einsatz, welche Wasser(R718) als Kältemittel nutzbar macht. Es handelt sich hierbei um ein sogenanntes natürliches Kältemittel, das zur Gänze auf umweltschädliche und teils gefährliche F-Gase verzichtet. Die Vorteile von Wasser als Kältemittel sind zudem:

  • geruchlos, nicht brennbar oder toxisch – und damit sicherer (auch andere natürliche Kältemittel wie etwa Ammoniak sind brennbar und giftig)
  • kostengünstig und hochverfügbar*
  • stromsparend
  • CO2-neutral
  • zukünftige Betriebsgewährleistung vor dem Hintergrund von Gesetzesverschärfungen
    * Einsatz geringer Mengen im eChiller mit einmalig 60 bis 100 Litern von normalem Leitungswasser ohne Zusätze in einem geschlossenen Kreislauf.

Verfügbar ist der eChiller in unterschiedlichen Leistungsklassen, die im Verbund auf bis zu 500 kW skaliert werden können.
Eine konventionelle Kältemaschine mit einem handelsüblichen (synthetischen) Kältemittel und einer Kälteleistung von 30 Kilowatt erzeugt jährlich über Leckage des Kältemittels und Stromverbrauch 24 Tonnen CO2. Der eChiller hingegen verursacht nur etwa 7 Tonnen** durch den Stromverbrauch. Das bedeutet eine Einsparung von über 70 Prozent der Emissionen, die zudem eine wirtschaftliche Ersparnis für das Unternehmen mit sich bringt.
** Summe der direkten und indirekten Emissionen, angenommenes synthetisches Kältemittel R410A.

Die Einsatzgebiete der Bluezero®-Technologie liegen breit gestreut, von der Kühlung von Rechenzentren und Serverräumen, industriellen Prozessen, Maschinen und Schaltschränken bis zur Gebäudeklimatisierung.

eChiller 120 - Efficient Energy
© Bild: Efficient Energy GmbH

Efficient Energy

Das Unternehmen ist ein innovativer Hersteller und Entwickler von umweltfreundlicher Kältetechnik. 2006 gegründet beschäftigt es derzeit 60 Mitarbeiter am Standort in Feldkirchen bei München. Das mittelständische Unternehmen ist europaweit tätig. Die Efficient Energy GmbH hilft ihren Kunden, die steigenden regulatorischen Herausforderungen der Kältetechnik wie F- Gase-Verordnung und Preiserhöhungen zu meistern. Durch eine signifikante Kosteneffizienz bei gleichzeitig verbesserter CO2-Bilanz profitieren Unternehmen gleich mehrfach. Das Unternehmen wurde für den eChiller mehrfach ausgezeichnet. Unter anderem mit dem Deutschen Rechenzentrumspreis 2017, dem RAC Cooling Industry Award 2017, dem Partslife Umweltpreis 2017, dem Deutschen Kältepreis 2016, dem European Business Award for the Environment 2018/2019 und den Red Herring Top 100 Europe.