AEE INTEC

Staatspreis für Ammonia-to-Power

AEE Intec aus Gleisdorf/Stmk. wurde mit dem Staatspreis 2021 Umwelt- und Energietechnologie ausgezeichnet. AEE Intec errang den Preis für das innovative Projekt „Ammonia-to-Power“.

Smarte Lösungen AEE Intec Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie

Staatspreis 2021 Umwelt- und Energietechnologie in der Kategorie „Forschung und Innovation“ (v. l.): Dr. Angela Köppl (Jury-Mitglied/WIFO), DI Christoph Brunner (GF AEE Intec), DI Christian Platzer (AEE Intec), DI Dr. Bettina Muster-Slawitsch (AEE Intec), BM Leonore Gewessler.

Das AEE - Institut für Nachhaltige Technologien (AEE Intec) wurde in der Kategorie „Forschung & Innovation“ für das Projekt „Ammonia-to-Power” von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler mit dem Staatpreis 2021 Umwelt- und Energietechnologie geehrt.

Was Ammonia-to-Power ist

In unterschiedlichen Reststoffen wie Produktionsabwässern, kommunalen Abwässern oder Gärresten sind große Mengen von Ammonium in Form von Stickstoffsalzen gebunden. Mangels effizienter Rückgewinnungstechnologien ging bisher der darin mitgeführte Wasserstoff ungenutzt verloren. Mit dem Projekt „Ammonia-to-Power“ wird ungenutzte Niedertemperaturabwärme über die Nutzung von Ammoniak in hochwertigen Strom und Hochtemperaturwärme umgewandelt.

Im Rahmen des Projektes wurde von AEE Intec ein optimiertes Vakuum-Membrandestillationsverfahren (MD) entwickelt mit der aus Abwasser- und Reststoffströmen Ammoniak gewonnen wird. Gemeinsam mit AVL List und der TU Graz wurde weiter eine Feststoff-Brennstoffzelle (SOFC – Solid Oxide Fuel Cell) zur Energieerzeugung aus dem so gewonnen Ammoniak entwickelt. 

Weitere Nominierungen

Weitere nominierte Projekte in dieser Staatspreis-Kategorie waren: „OttoWagner-ArealPlus – Machbarkeitsanalyse“ (LANG consulting, Ing. Günter Lang) und „Lignin in Redox-Flow Batterien“ (Institut für Biobasierte Produkte und Papiertechnik der TU Graz).

Übrigens...

In der HLK 10/21 (S. 08-10) begegnete den Leser*innen ein weiteres interessantes Projekt der AEE Intec – im Fachartikel wurde das Projekt MultiTab vorgestellt: die neuartige Energie-Vorhangfassade, die zugleich Tragekonstruktion für Solarenergiesysteme (Photovoltaik oder Solarthermie), Flächenheizsystem und Wärmespeicher ist.

www.bmk.gv.at
www.aee-intec.at