Energie

RWE erhöht seine Gewinnprognose

Die Geschäfte für den Energiekonzern RWE laufen gut. Das Unternehmen hat nun seine Gewinnprognose deutlich angehoben.

Energie Energiehandel Kohle Strom RWE Gewinn Gewinnprognose

Der Energiekonzern RWE erwartet ein Nettoergebnis von bis zu 800 Millionen Euro. 

Der deutsche Energiekonzern RWE erhöht seine Prognose für dieses Jahr dank eines starken Geschäfts im Energiehandel. Dieser habe im ersten Halbjahr mit einem außergewöhnlich hohen Ergebnis abgeschlossen, teilte das Unternehmen nun mit.

Der Konzern erwartet daher für sein Kerngeschäft für 2019 ein bereinigtes operatives Ergebnis (Ebitda) von 1,4 bis 1,7 Milliarden Euro. Zuvor war RWE von 1,2 bis 1,5 Milliarden Euro ausgegangen. RWE rechnet auch mit einem höheren Gewinn unterm Strich. Das bereinigte Nettoergebnis soll bei 500 bis 800 Millionen Euro liegen, nach zuvor prognostizierten 300 bis 600 Millionen Euro.

Die Zahlen spiegeln die Bereiche Braunkohle und Kernenergie, die europäische Stromerzeugung sowie den Energiehandel wider. Dazu kommt die Dividende der Tochter Innogy. Deren Geschäftsergebnisse sind nicht in den Zahlen enthalten, weil sie derzeit von E.ON übernommen wird. (apa/red)

Verwandte tecfindr-Einträge