World of Windhager

Prominenter Besuch in der WOW

Umweltministerin Leonore Gewessler und Landeshauptmann-Stv. Dr. Heinrich Schellhorn besuchten die neue World of Windhager, um sich einen persönlichen Eindruck von der WOW beim Salzburger Heizungsspezialisten zu verschaffen.

Heizungstechnik Windhager World of Windhager

Besuch bei der WOW-World of Windhager (v. l.): Stefan Gubi (Windhager GF), Umweltministerin Leonore Gewessler, Landeshauptmann-Stv. Heinrich Schellhorn, Roman Seitweger (Windhager GF).

Der Klimaschutz und die Nutzung erneuerbarer Energieträger sind brandaktuelle Themen, die in der neuen World of Windhager spektakulär in Szene gesetzt werden (wir berichten darüber in der HLK 8-9/21). „Staunen, spielen ausprobieren“ so lautet die Devise in der neuen World of Windhager. Erst vor wenigen Wochen wurde die spektakuläre Ausstellungs- und Erlebniswelt rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Heizen mit erneuerbaren Energien feierlich in Seekirchen eröffnet. „Wir haben mit der WOW den Nerv der Zeit getroffen. Das zeigen die vielen großen und kleinen Besucher und die begeisterten Rückmeldungen, die wir laufend erhalten“, freut sich Windhager Geschäftsführer Stefan Gubi.
Großes Lob für die neue World of Windhager gab es auch von Umweltministerin Leonore Gewessler und Salzburgs Landeshauptmann-Stv. Heinrich Schellhorn, die den Salzburger Heizungsspezialisten vor kurzem besuchten. Beide zeigten sich sowohl vom großen Engagement Windhagers für den Klimaschutz und die Nachhaltigkeit, vor allem aber von der kreativen Umsetzung dieser Themen in der World of Windhager in Seekirchen begeistert.
Beim anschließenden Arbeitsgespräch mit den beiden Windhager Geschäftsführern Stefan Gubi und Roman Seitweger wurden noch zahlreiche Ideen zum raschen Ausstieg aus der fossilen Energieversorgung diskutiert. „Nur wenn Politik, Wirtschaft und Endverbraucher an einem Strang ziehen, ist die Umstellung auf eine nachhaltige und unabhängige Energieversorgung unseres Landes möglich“ so der Tenor der Gespräche.