Hotmobil

Hochwasser-Hilfe: mobile Heizzentralen 3 Tage gratis mieten

Nach dem Hochwasser kann mit dem Aufräumen und Reparieren begonnen werden. Auch, wenn die Schäden vielerorts noch gar nicht abschätzbar sind, ist bereits klar: viele nasse Keller bedeuten viele Heizanlagen, die ausgetauscht werden müssen. Hotmobil hat deshalb eine Aktion gestartet: alle, die in den betroffenen Hochwasser-Regionen an der Miete einer mobilen Heizzentrale interessiert sind, bekommen diese schnellstmöglich - und die ersten drei Tage kostenfrei.

Heizungstechnik Hotmobil Mobile Heizzentralen Miete Hochwasserhilfe

Das Hochwasser hinterlässt viele defekte Heizungsanlagen in den betroffenen Gebieten.

Nachdem die ersten Bilder des Hochwassers aus Deutschland zu uns herübergeschwappt sind, hat sich Hotmobil entschlossen, die Aktion zu starten: „Hilfe in Notfällen zu leisten, gehört zu unserem Berufsalltag. Aufgrund der Vielzahl der Betroffenen, die aktuell und wohl noch für längere Zeit auf eine funktionierende Heizung und Warmwasser verzichten müssen, gewähren wir den Mietern von mobilen Heizzentralen in den betroffenen Regionen die kostenfreie Nutzung an den ersten drei Miettagen. Unser gesamtes Team trifft bereits alle nötigen Vorkehrungen, um im Bedarfsfall mit den passenden Anlagen schnell vor Ort einsatzbereit zu sein“, sagt Geschäftsführer Bernd Becherer.

Überbrückungshilfe 

Die mobilen Heizzentralen gibt es in unterschiedlichsten Leistungsgrößen von 21 bis 2.500 kW im Anhänger oder Container. Sie überbrücken Heizungsanlagen in Ein- und Mehrfamilienhäusern, in Gewerbe- und Industriegebäuden, Krankenhäusern und in Hotels und Restaurants. 

Alle weiteren Informationen zu der Hochwasser-Hilfsaktion gibt es unter www.hotmobil-oesterreich.at und telefonisch unter 021 67 909 90-10.