Mark

Gasbefeuerte Warmlufterzeuger für Hochgeschwindigkeitszüge

Dank Mark Climate Technology werden chinesische Hochgeschwindigkeitszüge schneller von Schnee und Eis befreit. Im kalten Norden Chinas hat Mark für einen 500 m langen Hangar der Hochgeschwindigkeitslinie komplett montierte gasbefeuerte Warmlufterzeuger geliefert.

Heizungstechnik

Die Eisansetzung, die durch das Winterwetter auf den Zügen entsteht, muss regelmäßig entfernt werden. Ursprünglich wurden die Züge in beheizten Hallen gefahren. Diese Art der Enteisung dauerte fünf Stunden, kostbare Zeit in denen die Züge nicht fahren konnten. Zusammen mit Ihrem chinesischen Partner ging Mark Climate Technology für die China Railways auf der Suche nach einer Lösung dieses Problems.

Das Enteisen von Zügen gehört in China zu den Vorsorgemaßnahmen um Beschädigungen, Unfälle und Störungen die durch das ablösen von Eisklumpen hervorgerufen werden, vorzubeugen. Mark hat hierfür eine erheblich schnellere Methode entwickelt. Durch mehrere in einer Reihe angeordneten Mark Föhn Lufterhitzer wird Luft bei einer Ausblastemperatur von 60° C mit hohem Druck auf die gefrorenen Züge geblasen und rasend schnell enteist.

Gasbefeuerte Warmlufterzeuger enteisen chinesische Hochgeschwindigkeitszüge © Mark
Gasbefeuerte Warmlufterzeuger enteisen chinesische Hochgeschwindigkeitszüge

Insgesamt wurden 40 gasbefeuerte Warmlufterzeuger vom Typ Mark Föhn 270 mit einem Luftdurchsatz von 20.000 m³/h und einer Nennwärmeleistung von 280 kW geliefert. Der verfügbare externe statische Druck beträgt 500 Pascal.

Mark hat für die Enteisung der Hochgeschwindigkeitszüge eine erheblich schnellere Methode entwickelt © Mark
Mark hat für die Enteisung der Hochgeschwindigkeitszüge eine erheblich schnellere Methode entwickelt