Jubiläumsfeier

125 Jahre HERZ

Der persönliche Kontakt zählt quasi zur DNA von HERZ. Deshalb feierte man das 125-Jahr-Jubiläum des Unternehmens in Form eines denkwürdigen Klassik-Konzerts im Naturhistorischen Museum in Wien.

Branchenfokus Herz Jubiläum

Grandiose Kulisse für die Gäste – HERZ feierte das 125-Jahr-Jubiläum im Naturhistorischen Museum Wien.

Im Jahr 1896, also vor 125 Jahren, wurde der Grundstein der heutigen HERZ-Gruppe durch die Gründung der Armaturenfabrik Gebauer & Lehrner gelegt. Die Herzgasse in Wien-Favoriten – erster Standort des Unternehmens – wurde später zum Namensgeber des heutigen Konzerns. HERZ-Eigentümer und Geschäftsführer Dr. Gerhard Glinzerer baute in den letzten Jahrzehnten nicht nur das Unternehmen aus, sondern erweiterte durch gezielte Akquisitionen die österreichische Gruppe zu einem weltumspannenden Gebäudetechnik-Konzern, der im Bereich Armaturen, Energie-/Heizungstechnik und EPS-Dämmstoff-Lösungen in über 100 Staaten tätig ist. Aktuell besteht die HERZ-Unternehmensgruppe aus ca. 50 Tochterunternehmen, in denen rund 3.500 Mitarbeiter (m/w/d) beschäftigt sind. 

Ein fulminantes Fest

© Philipp Lipiarski

Das HERZ-Team um Dr. Gerhard Glinzerer konnte rund 250 Kunden/ Freunde/ Wegbegleiter begrüßen.

Um das 125-jährige Bestandsjubiläum entsprechend zu feiern, lud HERZ am 08. Oktober 2021 zu einem Klassik-Konzert nach Wien, wo der Konzern nach wie vor seinen Hauptsitz hat. Das HERZ-Team um Dr. Gerhard Glinzerer konnte rund 250 Kunden/ Freunde/ Wegbegleiter aus der ganzen Welt begrüßen, die der Einladung in das Naturhistorische Museum folgten. Die Gäste konnten sich nicht nur von der grandiosen Kulisse des im Wiener Historismus errichteten Museums beeindrucken lassen, sondern auch vom musikalischen Programm.

© Philipp Lipiarski

Das Schulhoff Ensemble Wien & Solisten sorgten gekonnt für klassische Töne vom Feinsten.

 

Denn das Schulhoff Ensemble Wien & Solisten sorgten gekonnt für klassische Töne vom Feinsten. Das vielseitige Repertoire reichte vom Einzugsmarsch aus dem Zigeunerbaron (Johann Strauß Sohn), die HERZ-Dame (Philipp Fahrbach jun.), über „Deh, vieni alla finestra“ aus „Don Giovanni“ (W.A. Mozart), die „Steyrischen Tänze“ (Joseph Lanner), bis hin zu „Rosen aus dem Süden (Johann Strauß Sohn). Dem wohlfeilen Ohrenschmaus folgte ein kulinarischer Genuss in Form eines formidablen Abendessens. In Summe ein unvergesslicher schöner Abend und Genuss der Sonderklasse, der den Anwesenden wohl lange in sehr guter Erinnerung bleiben wird.

www.herz.eu