Energiesparmesse Wels

104.200 Besucher!

Die Energiesparmesse Wels kann mit einem Besucherplus aufwarten (+3,5 %). Insgesamt nutzten 104.200 Besucher die Chance, um sich bei 919 Ausstellern der darüber zu informieren, wie man energieeffizient Heizen, Sanieren und Bauen kann.

Unternehmen

Das Konzept der Messe Wels, die Energiesparmesse Wels als Kombinationsmesse aus zwei Fachbesucher- und drei Publikumstagen zu veranstalten, hat sich auch heuer wieder bestens bewährt. „Bereits am SHK-Fachbesuchertag, Österreichs wichtigstem Branchentreffpunkt für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechniker, konnten wir ein Besucherplus von knapp 10 Prozent verzeichnen“, so Messedirektor Mag. Robert Schneider.

Damit geht dieser als Bester in die Messegeschichte ein. Auch am zweiten Fachbesuchertag und den folgenden drei Publikumstagen lagen die Besucherzahlen über dem Vorjahr. Insgesamt kann ein Besucherplus von 3,5 % verbucht werden, womit die Bedeutung der Energiesparmesse als Österreichs Branchentreffpunkt und Leitmesse für energieeffizientes Heizen, Bauen und Sanieren unterstrichen wird.

Gemeinsam mit den Ausstellern und Experten wurde ein hervorragendes Ergebnis für alle Branchen rund um das Thema Energieeffizienz und Ökoenergie erzielt. „Aufgrund der aktuellen Besucherbefragung wissen wir, dass 95,3 Prozent mit dem Besuch der Energiesparmesse sehr zufrieden bzw. zufrieden waren. Und es zeigt sich auch, dass der Trend eindeutig in Richtung Sanierung und Umbau ging“, konkretisiert Mag. Robert Schneider.

Die Aussteller der Energiesparmesse Wels

präsentierten von 2. bis 4. März

vielfältige Lösungen für

energiesparendes Heizen

sowie ressourceneffizientes

Sanieren und Bauen.

Bild: Messe Wels

Hohe Zufriedenheit

Freuen konnte sich die Energiesparmesse Wels aber nicht nur das Besucherplus, sondern auch die Aussteller, die mit der Veranstaltung durchwegs zufrieden sind bzw. sein konnten. Die hohe Zufriedenheit und der Tenor der Aussteller spiegelt sich z. B. im Statement von Wandong Guo, CEO von Chinaland Solar Energy, wider: „Als Photovoltaik-Modul-Hersteller aus China haben wir zum ersten Mal an der Energiesparmesse expoEnergy teilgenommen. Unser Resümee ist sehr positiv: Wir hatten qualitativ gute Kontakte zu Installateuren und Händlern. Wir werden im nächsten Jahr – mit einem größeren Stand – bestimmt wieder dabei sein“.

Sehr positiv äußert sich auch Thomas Sauer, Vertriebsleiter Rika Innovative Ofentechnik GmbH: „Die Besucherzahl ist an den Fachbesuchertagen als auch an den Endkundentagen sehr zufriedenstellend. Es gab einen regen Zulauf durch hochkarätiges Publikum mit konkreter Kaufabsicht. Die Besucher beschäftigen sich bereits im Vorfeld intensiv mit alternativen Energien. Der Umstieg von fossilen auf erneuerbare Energieträger ist ein wichtiges Thema auf der Messe. Hier setzen wir mit unseren Öfen an!“

Termin für 2013 vormerken

Unmittelbar nach Abschluss der Energiesparmesse beginnen die Vorbereitungen für die Neuauflage 2013. Im nächsten Jahr sollte man sich schon jetzt folgende Tage notieren: SHK-Fachbesuchertag am 27. Februar, allgemeiner Fachbesuchertag am 28. Februar und von 1. bis 3. März 2013 ist die Energiesparmesse Wels wieder für private Besucher. geöffnet.

Vom hohen Stellenwert der

Energiesparmesse zeugt noch

eine andere Tatsache –die rege

Teilnahme zahlreicher Größen

aus Politik und Wirtschaft.

Bild: Messe Wels