Workzone

Makita Österreich als Leitbetrieb zertifiziert

@difotografin Bild DI Fotografin Katharina Schiffl Wien www.katharinaschiffl.com
© Katharina Schiffl

Als Leitbetriebe werden jene Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen. Die ausgezeichneten Leitbetriebe nehmen ihre Verantwortung für den Wirtschaftsstandort Österreich konsequent wahr und erfüllen zudem hohe Standards im Hinblick auf ökologische und soziale Verantwortung. Diese Vorbildfunktion wird durch regelmäßige, öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen und Diskussionen sowie gezielte Kommunikationsmaßnahmen unterstützt.

Große Wartungs- und Reparaturkapazitäten

Die Auszeichnung zum Leitbetrieb erhielt das Unternehmen im Rahmen des Leitbetriebe-Sommerfests von Leitbetriebe Austria-Geschäftsführerin Monica Rintersbacher. „Makita Österreich stellt mit seinen großen Wartungs- und Reparaturkapazitäten sicher, dass die Kunden des weltweit tätigen Makita-Konzerns in Österreich umfassendes und schnelles Service bekommen. Mit dieser Kombination aus globaler Kompetenz und perfekter lokaler Betreuung ist Makita ein vorbildlicher Leitbetrieb“, so Rintersbacher anlässlich der Zertifizierung.

Christian Will, Verkaufsleiter von Makita Österreich, hat die Auszeichnung entgegengenommen: „Wir sind bemüht, ein Unternehmen zu sein, das sich selbst herausfordert. Das dazu beiträgt, eine nachhaltige recyclingorientierte Gesellschaft zu schaffen, die Umwelt und Wirtschaft verbindet. Denn unsere Anwender erwarten von uns als Hersteller mehr als ein umfangreiches Sortiment effizienter Werkzeuge. Die produzierende Industrie hat eine große Verantwortung gegenüber der Umwelt und den natürlichen Ressourcen. Deswegen hat Makita 1993 die Makita Global Environment Richtlinie verabschiedet. Sie legt unter anderem das kontinuierliche Bemühen darum fest, im Rahmen unserer Arbeit die Umweltschutzaktivitäten zu verbessern und Umweltverschmutzung zu vermeiden“, sagt Will.

Über die Makita Werkzeug GmbH

Makita Österreich wurde 1981 als zehnte Niederlassung des weltweit tätigen Konzerns gegründet. Makita bietet eine Vielzahl an Maschinen für die Bereiche Bau, Haus, Garten und Reinigung an. Das Unternehmen legt dabei ein besonderes Augenmerk auf die Entwicklung von Akku-Maschinen. Die 18 V LXT-Serie mit Lithium-Ionen-Akkus umfasst mittlerweile mehr als 360 Modelle.

Die große Zentrale in Fischamend beherbergt nicht nur einen 500 m2 großen Ausstellungsraum, der Handwerkerherzen höher schlagen lässt, sondern auch eine Reparaturwerkstatt, um Reparatur- und Wartungsarbeiten an den Maschinen direkt im Haus durchführen zu können. Des Weiteren befindet sich am Standort auch ein großer Schulungsbereich für Mitarbeiter und Händler, um eine kompetente Beratung der Kunden gewährleisten zu können.