Wissenstransfer

KNV gründet Akademie

KNV Akademie Weiterbildung Planer Architekt Installateur
© KNV

„Als Teil der schwedischen NIBE-Gruppe, Europas größtem Wärmepumpenhersteller, sind wir ständig über die neuesten technologischen Entwicklungen sowie Trends in der Branche informiert. Diesen Wissensvorsprung möchten wir an unsere KNV-Partner weitergeben“, erklärt Peter Leitner, Geschäftsführer von KNV. In der KNV-Akademie steht sowohl KNV Partner-Installateuren als auch Architekten und Planern ein breit gefächertes Schulungsprogramm zur Verfügung. In Form von unterschiedlichsten Kursen soll so ein umfangreiches, zielgruppengerechtes und modernes Schulungs- und Weiterbildungspaket angeboten werden. Je nach Thema finden die Kurse entweder online oder auch in Präsenz statt und werden von kompetenten Vortragenden von KNV durchgeführt, die mit ihrem Know-how und ihrer langjährigen Erfahrung aus erster Hand Einblicke in die Grundlagen, Handhabung und Wartung der Produkte geben.

Unterschiedliche Praxisschulungen und Theoriekurse

Abhängig vom Partner-Status BASIC, PRO oder PREMIUM stehen den Installateuren, Architekten und Planern unterschiedliche Theoriekurse und Praxisschulungen zur Auswahl bereit: Basiswissen, Technik, Planung, Praxis, Verkauf und Service. „Angepasst an die individuellen Bedürfnisse unserer Partner haben wir unterschiedliche Pakete geschaffen, die unsere Installateure optimal unterstützen sollen. Wir freuen uns, wenn so viele unserer Partner wie möglich unser umfangreiches Schulungsangebot wahrnehmen, und das bestehende Know-how sowie den damit verbundenen Wettbewerbsvorteil des Partners ausbauen“, sagt Leitner.

Modernes Kompetenzzentrum in Planung

Um die Schulungsmöglichkeiten vor Ort zu optimieren, plant KNV für das kommende Jahr den Ausbau des Standortes am Attersee. „Nach dem Umzug in unsere neue Produktions- und Lagerhalle Mitte des Jahres planen wir im Anschluss den Um- bzw. Ausbau unseres bestehenden Hauptgebäudes. Hier richten wir ein geräumiges und modernes Schulungs- und Kompetenzzentrum auf circa 700 m2 für unsere Kunden ein“, erklärt Leitner. Das Schulungs- und Kompetenzzentrum soll in der zweiten Jahreshälfte 2023 fertiggestellt werden – rechtzeitig zum 30-jährigen Firmenjubiläum.