Kommentar 02.12.2018 21:50 Willkommen in Katowice In der polnischen Stadt Katowice wird beim UN-Klimagipfel in den nächsten zwei Wochen um das Weltklima, um nationale Verpflichtungen, um CO2-Emissionen verhandelt und gefeilscht werden. Gastgeber Polen hat seine Position schon längst klar gemacht: eine Transformation zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft wird es nicht geben. Das Land ist der Modernisierungsverlierer in einer Weltwirtschaft, in der Energieeffizienz und Treibhausgasreduktion Märkte formen. weiterlesen ... EU-Klimastrategie 29.11.2018 07:00 Köstinger stimmt Verlängerung der Kohle-Subventionen zu Die EU-Kommission stellte nun eine neue Klimastrategie mit erfreulichen Inhalten vor. Gleichzeitig stimmt Umweltministerin Elisabeth Köstinger als EU-Ratsvorsitzende der Verlängerung der Kohle-Subventionen zu. weiterlesen ... Kohle-Versicherung 09.11.2018 13:58 Generali will Kohle nicht weiter unterstützen Der Kohle gehen die Versicherer aus. Nun gab auch Europas drittgrößter Versicherer Generali bekannt, dass keine neuen Kohlekraftwerke, Zechen und Tagebauer mehr versichert werden. weiterlesen ... Heizungstechnik 02.11.2018 11:06 Öl, Gas oder Kohle: Womit heizt man am günstigsten? Das Heizen mit fossilen Brennstoffen hat einen schlechten Ruf. Öl, Gas und Kohle sind stark umweltschädigend und zudem auch noch sehr teuer. Warum das nicht immer stimmt und welche Vorteile die Heizsysteme mit sich bringen. weiterlesen ... Hambi bleibt 05.10.2018 11:30 Hambacher Forst darf vorerst nicht gerodet werden Die Umweltorganisation Bund NRW reichte Klage gegen RWE ein und war damit erfolgreich. Die Rodungsarbeiten müssen gestoppt werden - vorerst. weiterlesen ... Ökostrom 03.10.2018 06:30 Rodung des Hambacher Forsts bringt Greenpeace Energy zahlreiche Kunden Viermal mehr Kunden als normalerweise üblich wechseln momentan zum Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy, Tendenz weiter steigend. Das hat der Ökostrom-Anbieter dem Energiekonzern RWE zu verdanken. weiterlesen ... Aus für Kohle 26.09.2018 13:24 Kohleausstieg könnte Verbraucher vier Milliarden Euro pro Jahr kosten Die Klimaziele für 2020 sind unerreichbar und auch die Ziele für 2050 scheinen ambitioniert. Ein schneller Umstieg von fossilen Brennstoffen zu erneuerbaren Energien ist daher dringend notwendig. Jetzt hält der Energiekonzern RWE, gerade wegen des Hambacher Forsts in den Schlagzeilen, mit einer eigenen Studie dagegen und behauptet: der Kohleausstieg bringt nichts für das Weltklima, aber kostet den Verbrauchern viel. weiterlesen ...
Laden ...