ZERO EMISSION CITIES–KONGRESS 2017

Wirtschaften 2050 – inklusiv, innovativ, ökologisch

Der „Zero Emission Cities“-Kongress am 6. November 2017 in Wien steht dieses Jahr unter dem Motto „Wirtschaften 2050 – inklusiv, innovativ, ökologisch“. Brennende Fragen werden behandelt.

Am 6. November 2017 stehen beim „Zero Emission Cities-Kongress die Herausforderungen und Lösungen im Umwelt- und Versorgungs-Bereich für urbane Räume im Fokus.

Zum Thema des „Zero Emission Cities“-Kongress werden nationale wie internationale Vortragende gebündeltes Know-how und Best-Practice-Beispiele auf der Bühne des Festsaales im Wiener Rathaus präsentieren. Bei den vorangegangenen Kongressen nahmen jeweils rund 400 Personen aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft und Politik teil.
„Als Fachgruppenobmann der Ingenieurbüros gelten für mich und meine Branche die nächsten Jahre und Jahrzehnte als besondere Herausforderung. Viele neue Aufgaben kommen auf uns zu. Welche technologischen Entwicklungen werden wir in naher Zukunft verfügbar haben?“, fragt sich  Roman Weigl, MSc, Fachgruppenobmann der Wiener Ingenieurbüros sowie stellvertretender Fachverbandsobmann, und zugleich Initiator dieses Kongresses. Allein das Vorhaben der EU bis 2050 den Anteil an Treibhausgasen auf fünf Prozent zu senken, fordert eine völlige Abkehr von fossilen Brennstoffen für Heizungszwecke und industrielle Produktionen.

Enorme Herausforderungen angehen
Mehr als die Hälfte aller Menschen wohnt in Städten. Im Jahr 2050 sollen Progrnosen zufolge rund 70 % der Weltbevölkerung im urbanen Raum leben und arbeiten. Die bestehenden Strukturen geraten bereits heute an ihre Kapazitätsgrenzen, es muss dringend in den Aus- und Umbau der Infrastruktur investiert und zugleich müssen bald Lösungen zur Bewältigung der ökologischen Vorgaben gefunden werden. Diese Situation stellt Politik, Wissenschaft und Wirtschaft gleichermaßen vor enorme Herausforderungen.
Die Vortragenden des „Zero Emission Cities“-Kongresses beleuchten diesen Themenkomplex in vielseitiger Art und Weise.
„Bei dieser Veranstaltung holen wir die besten branchenübergreifenden Konzepte, Projekte und Initiativen aus den Bereichen der Stadttechnologien, der Bildung und der Vernetzung vor den Vorhang und laden dazu ein, gemeinsam mit nationalen und internationalen Experten unsere Zukunft zu erarbeiten“, erklärt Kongress-Initiator Weigl.


Hier geht’s zur Website des „Zero Emission Cities“-Kongresses mit allen Details und Informationen zur Veranstaltung.