Sponsoren unterstützen Kälte Kompetenz-Zentrum Graz

Wie man sich praxisnah bei Kälte-/Klima-/WP-Technik weiterbildet

Dank vieler Förderer, die das Kälte Kompetenz Zentrum im WIFI in Graz in Form von Anlagen und Sachleistungen unterstützen, kann die Aus- und Weiterbildung Erwachsener jetzt noch praxisnäher erfolgen. Den lernwilligen Fachkräften im Kälte-/Klima-/Wärmepumpentechnik-Bereich wird viel geboten. Aber lesen Sie selbst.

Im Praxisraum des KKZ Graz haben die lernwilligen Teilnehmer dank der Sponsoren nun viele weitere Möglichkeiten, um praktisch an Anlagen zu lernen.

Beim Kälte Kompetenz-Zentrum, das im WIFI in Graz angesiedelt ist, kann man sein Wissen im Bereich Kälte-/Klima-/Wärmepumpentechnik erweitern. Hier wird die Aus- und Weiterbildung Erwachsener groß geschrieben und eine starke Symbiose von Praxis und Theorie gelebt. Mit dem praxisorientierten Kurs- und Ausbildungsprogramm will das Kälte Kompetenz-Zentrum Graz gegen den permanenten Fachkräftemangel ankämpfen. Dank des Engagements der Initiatoren des Kälte Kompetenz-Zentrums Graz – Peter Hochegger und Kurt Herzog – gelingt das auch sehr gut; immer mehr (Fach)Leute nutzen das interessante Angebotsspektrum des KKZ Graz.

Praxis mit Theorie verbinden

Wer den Weg ins KKZ Graz findet, dem begegnet ein kooperatives Lern-Miteinander, das dank praxiserfahrener Trainer und Prüfer am Puls der Zeit ist. Mittlerweile stehen 40 aktive Trainer bereit, um die Lernwilligen zu begleiten. Sie erklären nicht nur, wie man ein Manometer richtig benutzt und einsetzt, oder was bei der Vakuumtechnik oder der Planung und Montage von Paneelbauten wichtig ist. Die optimale Wahl von Wärmetauschern + Verdichtern mit verschiedenen Kältemitteln oder der sichere bzw. richtige Umgang mit Low-GWP-Kältemitteln (Ammoniak, CO2,) stehen u. a. ebenso am Themenprogramm, das auch für die Installationsbranche Anknüpfungspunkte bietet.
Damit aber auch ein entsprechender Praxisbezug hergestellt werden kann, sind natürlich entsprechende Anlagen vonnöten, an denen man das Gelernte auch praktisch umsetzen kann. Dem KKZ Graz gelang es, viele Sponsoren dafür zu begeistern – die waren Ende Mai 2018 zu Gast beim KKZ Graz.

Dank Sponsoren: Aus- und Weiterbildung mit Zukunft

„Ich freue mich, dass so viele Leute aus der Branche mittun – das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die Branche im Aufbruch ist, und dass im Bereich der Ausbildung Handlungsbedarf besteht“, so Kurt Herzog (Fachgruppensprecher der Kälte-und Klimatechnik Ausbildungsleiter am Kälte Kompetenz-Zentrum Graz) bei seinen Begrüßungs- und Dankesworten. Fast 50 Partner, Unterstützer und Sponsoren fanden den Weg ins WIFI Graz. Folgende Unternehmen der Kälte-Klimatechnik-Branche unterstützten das KKZ Graz mit Sachleistungen und Anlagen: Schiessl, Daikin, Hilti, Viessmann, Danfoss, Bitzer, Westfalen, energie- und umwelttechnik gmbh, Brucha, Metallwerk Möllersdorf, Güntner, Kriwan, Austria Email, testo, Reiss Kälte-Klima, Herzog Kälte + Klima, WIFI, WEKA Industrie Medien.
Durch das Engagement der Sponsoren können Lernwillige im Bereich Kälte-/Klima-/Wärmepumpentechnik nun z. B. direkt an VRF- bzw. VRV-Anlagen arbeiten und die verschiedenen Betriebsparameter erkunden. Einige Klima-Innengeräte wurden u. a. im Maschinen-Saal des WIFI an der Decke platziert – auch dort kann man nun hautnah erleben, wie sich die Geräte (bei welchen Betriebsparametern) verhalten oder wie man diese optimal serviciert, wartet oder repariert.
Der Hausherr, WIFI Steiermark Chef Mag. Dr. Martin Neubauer, bedankte sich bei allen teilnehmenden Unterstützern und Förderern: „Ihre Branche ist ein Bereich mit Zukunft. Dank ihrer Spenden und Unterstützung können wir Technik-Interessierten hier eine tolle Lern-Infrastruktur bieten. Mich freut das Teamwork – so schaffen wir es gemeinsam, dass lernwillige Menschen hierher kommen und sich weiterbilden. Fachkräfte, die letztendlich Ihnen zugutekommen“.
Gesponserte Geräte und Anlagen des KKZ Graz finden sich zum Teil nicht nur im WIFI Graz (das demnächst umgebaut wird), sondern auch im ehemaligen Gebäude von Schiessl in Graz – der Kältetechnik-Großhändler stellt es für Trainingszwecke bis 2020 kostenfrei zur Verfügung; dort kann dann auch gleich für den/die Teilnehmer der Berufs-Europameisterschaften 2018 in Budapest und 2020 in Graz trainiert werden.

Termine zum Aus- und Weiterbildungsprogramm finden sich auf der FB-Site des KKZ Graz sowie auf der WIFI-Stmk.-Website. Eine Nachlese zu dieser Veranstaltung bringen wir auch in der Print-Version der HLK 6-7/2018.

Folgen Sie HLK auf Twitter: @HLKmagazin