Energieeffizienz im Haushalt

Warum der Energieausweis von Haushaltsgeräten vielleicht doch nicht so wichtig ist

Bei stromfressenden Haushaltsgeräten achtet man gerne auf den Energieausweis, um möglichst viel Strom zu sparen. Warum der Ausweis weniger ausschlaggebend ist als gedacht.

Von

Das sollten Sie vermeiden, wenn Sie Strom sparen wollen.

Rund 4.000 Kilowattstunden an Strom verbraucht ein Drei-Personen-Haushalt jährlich. Um Geld und Energie zu sparen, achten viele deshalb beim Kauf eines neuen Haushaltsgeräts auf den Energieausweis.

Stromfresser Standby

Wirklich entscheidend aber ist die richtige Nutzung der Geräte, denn der beste Energieausweis bringt nichts, wenn der Apparat nonstop in Betrieb ist. Der größte Fehler ist es, elektronische Geräte im Standby-Modus weiterlaufen zu lassen. Hier ist es besser, die Geräte an eine Verteilerleiste anzustecken und diese nach dem Gebrauch auszuschalten.

Herd versus Wasserkocher

Auch in der Küche sollte man auf mehr Energieeffizienz achten: Ist es sinnvoller, das Teewasser im Topf zu kochen oder sollte man besser den Wasserkocher nutzen? Wie voll muss die Waschmaschine sein, damit die Wäsche sauber wird und der Waschgang sich lohnt?