Emco Klima wurde zu Kampmann

Vollständige Eingliederung abgeschlossen

Mit Jänner 2021 wurde die emco Klima GmbH vollständig in die Kampmann GmbH & Co. KG integriert. Damit unterstreicht das Unternehmen aus Lingen/D seine Stellung als einer der umfangreichsten Systemanbieter der HLK-Branche.

Lüftungstechnik Kampmann emco Klima Integration

Mit der Integration von emco Klima wuchs das Kampmann Labor auf ca. 2.000 m² modernster Prüfstände, inklusive eines Industrieturmes z. B. für Tests an Luftdurchlässen und Lufterhitzern.

Aus Kundensicht ändert sich durch die Integration von emco Klima in die Kampmann GmbH nur ein Detail, denn das komplette Produktportfolio von emco Klima bleibt erhalten und wird eben künftig unter dem Namen Kampmann weiter angeboten. Darüber hinaus stehen weiterhin die gewohnten Ansprechpartner für Vertrieb, Beratung und Service zur Verfügung. Damit wurde Kampmann ab diesem Jahr auch zum Anbieter für Luftdurchlässe, dezentrale Lüftungsgeräte und Kühldeckensysteme.
Mit der vollständigen Eingliederung endet eine dreijährige Übergangsphase, in der emco Klima als eigenständige Tochter der Kampmann Gruppe agiert hat. „Dieser finale Schritt war seit dem Wechsel von emco Klima zu Kampmann Anfang 2018 geplant. Für die Übergangsphase hat man sich entschieden, um die Kunden und Partner in diesem Integrationsprozess mitzunehmen und ihnen die Sicherheit zu geben, dass sie nach wie vor die Qualität und das Knowhow von emco Klima erhalten“, erläutert Frank Bolkenius, Geschäftsführer von emco Klima. „Inzwischen ist im Markt bekannt, dass beide Unternehmen zusammengehören, und so können wir nun die Eingliederung abschließen.“ Zudem übernimmt das Unternehmen als Rechtsnachfolger alle Pflichten von emco Klima z. B. in Servicefällen.
Mit 1. Jänner  2021 hat Frank Bolkenius (48) die Position des Geschäftsführers Technik bei Kampmann übernommen: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und möchte in dieser Funktion dazu beitragen, dass Kampmann seine Stellung als Markt- und Technologieführer weiter ausbauen kann“.