Kryptowährung

Verheizen Sie jetzt Ihre Bitcoins

Das französische Start-Up Qarnot hat nun eine Heizung entwickelt, die mittels dem Mining von Kryptowährung Wärme erzeugt. Dadurch soll weniger Energie durch die Bitcoin-Produktion vergeudet werden.

Von

Es wirkt wie ein ganz normaler Heizkörper in edlem Design, doch hinter dem QC-1 Heizsystem steckt noch viel mehr.

QC-1 heißt das Modell der Heizung, die durch das Mining von Kryptowährung wärmt. Durch den hohen Energieverbrauch entsteht bei der Produktion von Bitcoin, Ethereum, Litecoin und anderen Kryptowährungen extrem viel Wärme. In Mining-Farmen kommt es dadurch häufig zu sehr hohen Temperaturen. Diese überschüssige Wärme hat sich das französische Start-Up Qarnot nun zu Nutze gemacht.

Die Entwickler von QC-1 integrierten zwei Grafikkarten und eine CPU plus Netzteil in einen Heizkörper und erfanden damit eine neue Heiztechnik. Für das Mining der Kryptowährung muss die Mining-Einheit per Ethernet-Kabel mit dem Internet verbunden werden. Der Nutzer kann dann selbst mit dem Mining beginnen und dabei gleichzeitig heizen.

© qarnot.com

Mit der App kann in Echtzeit beobachtet werden, wie sich der Kryptomarkt verändert. Zusätzlich wird das auch auf LEDs am Heizgerät selbst angezeigt. Mit einer Größe von 65 mal 62,5 Zentimeter und 27 Kilogramm ist das Heizsystem relativ kompakt. Rund 500 Watt soll das Gerät leisten. Der Preis der Mining-Heizung liegt bei 2.900 Euro.

https://youtu.be/RwG1UTm2RW8


Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie HLK auf Twitter: @HLKmagazin