Personelles

Velux Manager wechselt zu Vaillant

Die Vaillant Group Austria hat Ihre Führungsmannschaft ausgebaut. Mit Dr. Barbara Priesching an der Spitze holt sich das Unternehmen jetzt auch Mag. Bernhard Leidinger (47) an Bord. Er bringt langjährige Erfahrung aus der TK- und Baubranche zum Marktführer mit.

Heizungstechnik Unternehmen

Mag. Bernhard Leidinger – neuer

Marketing- und PR-Leiter bei der

Vaillant Group Austria.

Bild: Vaillant Group Austria

Bernhard Leidinger (47) wechselte nach acht Jahren beim Dachfenster-Hersteller Velux nun zur Vaillant Group Austria. Zuvor war er als Marketing-Manager beim Telekommunikations-Anbieter A1 Telekom und deren Auslandstöchtern tätig. „Vaillant zählt zu den bekanntesten Marken in Österreich und ist Teil eines seit 140 Jahren bestehenden Familienunternehmens, das zum Weltkonzern aufstieg. Es ist für jeden Marketing-Profi eine Ehre, hier Verantwortung zu übernehmen“, so Leidinger, und weiter: „Besonders freue ich mich darauf, die Vaillant Group Austria bei den Themen Nachhaltigkeit und Digital Marketing stärker zu positionieren.“ Der unternehmensweite Fokus auf energieeffiziente Produkte und Servicequalität ist eine gute Basis, auf der er aufbauen wird. „Bereits der neue Standort am Wienerberg setzt mit seinem modernen Beratungs- und Trainingscenter einen Meilenstein in der Branche“, freut sich Bernhard Leidinger.

Aber nicht nur Bernhard Leidinger hat große Ziele für das Unternehmen. Auch der neue Leiter Kundendienst, Alexander Kaufmann (49), schließt sich dem an. Mit 365 Tagen Erreichbarkeit rund um die Uhr setzt die Vaillant Group Austria mit seinen Serviceleistungen seit Jahren einen Benchmark.

Die Verantwortung der Unternehmensstrategie trägt Geschäftsführerin Dr. Barbara Priesching. Sie behauptet sich in der Männerdomäne und legt ihren Fokus klar dar: „Mit dieser neuen Management Aufstellung starten wir mit voller Power in eine positive Zukunft und schlagen so auch eine neue Richtung für die Vaillant Group Austria ein. Wir möchten unsere bereits bestehende Qualität und unser Service Know-How noch stärker transportieren. Ich bin froh auf eine starke Mannschaft bauen zu können und unsere Marktführerschaft noch weiter zu stärken“, erklärt Priesching.