Make coal great again

USA könnten Pariser Klimaziele doch einhalten

Der UNO-Generalsekretär Antonio Guterres verkündete nun, dass Unternehmen und Staaten Pläne zur Senkung der Treibhausgase umsetzen und damit die Pariser Klimaziele unterstützen.

Von

Kurz nachdem Donald Trump Präsident der USA wurde, verkündete er den Ausstieg aus den Pariser Klimazielen. Doch für die Erreichung der Ziele wird der Präsident vielleicht gar nicht benötigt.

Trotz der Ankündigung von Donald Trump, aus dem Pariser Klimaschutzabkommen auszusteigen, könnten die USA die vereinbarten Klimaziele einhalten. Das glaubt jedenfalls Antonio Guterres, UNO-Generalsekretär.

Unter Barack Obama hatten die USA in der Pariser Klimakonferenz 2015 noch zugesagt, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2025 um rund 27 Prozent im Vergleich zum Jahr 2005 zu senken. Kurz nach Beginn seiner Amtszeit verkündete Donald Trump jedoch aus dem Klimaschutzabkommen auszusteigen. Er hielt das Abkommen für einen schlechten Deal für die Wirtschaft. Zudem verleugnet Trump den weltweiten Klimawandel.

Antonio Guterres erklärte nun, dass Unternehmen, Städte und Bundesstaaten der USA Pläne zur Senkung der Treibhausgasemissionen umsetzen. Auch Ex-Außenminister John Kerry ist davon überzeugt, dass die Vereinigten Staaten die bisherigen Klimaziele auch ohne Unterstützung des Präsidenten erreichen können.

Folgen Sie der Autorin auf Twitter: @Ott_Magdalena

Folgen Sie HLK auf Twitter: @HLKmagazin