Installateur-Lehrling

Top-Erfolg bei der BerufsWM

Jung-Installateur Mathias Fill, der bei der Tiroler Firma Hofer Installationen seine Lehre absolviert, erzielte bei den Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) in Russland einen Top-Erfolg.

Sanitär & Heizung Hofer Installationen WorldSkills

Gratulation: Mathias Fill aus Wildschönau/Tirol errang im Bereich Sanitär- und Heizungstechnik bei den WorldSkills in Kazan ein „Medallion for Excellence“.

Bei den soeben zu Ende gegangenen Berufsweltmeisterschaften (WorldSkills) in Kazan/ Russland kam es zu einem Medaillenregen für die jungen österreichischen Fachkräfte: Sie können über 12 Medaillen und 17 Medallions for Excellence jubeln. Österreich ist damit beste EU-Nation in Kazan.

Interessanter Beruf: Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker

Mathias Fill aus Wildschönau/Tirol der bei der Hofer Installationen GmbH in Wildschönau lernt, gewann im Bewerb Sanitär- und Heizungstechnik ein „Medallion for Excellence“. Das Leistungsdiplom wird an Teilnehmer vergeben, die zwar nicht in den Medaillenrängen gelandet sind, aber mindestens 700 von 800 möglichen Punkten erreicht und damit eine überdurchschnittliche Leistung erbracht haben.
„Die Bundesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker gratuliert dem Preisträger zu diesem ausgezeichneten Erfolg und dankt seinem Arbeitgeber Hofer Installationen GmbH in Wildschönau für seine Unterstützung und die Bereitschaft, junge Fachkräfte auszubilden. Wir wünschen dem jungen Preisträger viel Erfolg für seine weitere berufliche Zukunft“, liest man in der Aussendung.
Dieser Erfolg zeigt, dass die Lehre bzw. das duale österreichische Ausbildungssystem ein Garant für die hohe Qualifikation unserer Fachkräfte sowie der Produkte und Dienstleistungen „Made in Austria“ ist. Dass der Beruf des Installateurs (Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker) wegen seiner mannigfachen Möglichkeiten höchst interessant und abwechslungreich ist, sei an dieser Stelle in Richtung potenzieller Lehrlinge auch erwähnt. Die Zukunftsaussicht als Installateur ist blendend. Viele Unternehmen suchen nach jungen Talenten. Arbeit gibt es genug.