Klimatisierte Räume

So bleibt die Hitze draußen

Temperaturen um die 30 Grad und das Eigenheim wird ohne Klimaanlage schnell zur Sauna. Wie Sie auch in den heißen Monaten einen kühlen Kopf bewahren.

Während die warmen Sommermonate am See oder im Freibad gerne genossen werden, soll es in den eigenen vier Wänden lieber schön kühl sein. Ohne Klimaanlage steigt aber auch die Raumtemperatur kräftig an. Mit diesen Tipps verschaffen Sie sich Abhilfe.

Fenster beschatten 

In der Früh heißt es nicht nur Fenster zu, sondern auch Rolläden, Rollos und Markisen runter. Am besten wirkt es, die Sonne noch draußen abzufangen. Aber falls nur Innenjalousien vorhanden sind ebenfalls runter damit, denn jede Jalousie ist besser als keine. Bei brütender Hitze spielen die Fenster eine wichtige Rolle. „Die Fenster sollten nur dann offen sein, wenn die Temperatur draußen niedriger ist als drinnen. Im Hochsommer bedeutet das: frühmorgens schließen und spätabends aufmachen“, empfiehlt Sabine Vogel, Energieexpertin von Die Umweltberatung.

Ein nasses Tuch hilft 

Ein feuchtes Tuch im Nacken kühlt den Körper angenehm. Werden nasse Tücher oder Wäsche vor dem Ventilator aufgehängt, verdunstet das Wasser, wodurch der Umgebung Wärme entzogen wird. Der Raum kühlt ein wenig ab. Diesen Effekt kennen wir von unserem Körper beim Schwitzen. Diese Methode funktioniert am besten an trockenen Tagen mit niederer Luftfeuchtigkeit.

Ventilator aufstellen

Der Glaube, dass ein Ventilator die Raumtemperatur senkt, ist schlichtweg ein Irrglaube. Jedoch kann ein Ventilator trotzdem für angenehme Erfrischung auf der Haut sorgen. Unser Körper gibt ständig Wärme an die Umgebungsluft ab und bildet dadurch gleichzeitig eine Luftschicht, die als Wärmeisolator wirkt. Der Ventilator weht diese warme Schicht weg und lässt damit kühlere Luft an unsere Haut. Dadurch kann unser Körper schneller abkühlen.

Klimaanlage nachrüsten

Die Installation einer Klimaanlage ist meistens auch im Nachhinein noch möglich. Als Voraussetzung dafür muss es aber möglich sein ein Außengerät im Freien installieren zu können. Das Innengerät wird dann in der Regel mit Hilfe einer Montageplatte an der Wand befestigt. Durch eine Wandbohrung werden Außen- und Innengerät dann verbunden

Folgen Sie HLK auf Twitter: @HLKmagazin