Wienerberger

Neuer Partner der Plattform MeineRaumluft.at

Wienerberger setzt sich für gesunde Luft in Innenräumen ein. Seit März ist der Ziegelproduzent Wienerberger neuer Partner der Plattform MeineRaumluft.at und setzt sich für eine verstärkte Bewusstseinsbildung rund um das Thema gesunde Raumluft ein.

Lüftungstechnik

„Wir freuen uns sehr, dass wir Wienerberger als neuen Partner gewinnen konnten. Als Ziegelproduzent stellt das Unternehmen eine ideale Ergänzung für unsere Plattform dar – schließlich haben Baustoffe und die Bauweise einen wesentlichen Einfluss auf die Luftqualität in Innenräumen. Nur allzu oft ist ein suboptimales Innenraumklima auf die vorhandene Bausubstanz zurückzuführen, die Schadstoffe an ihre unmittelbare Umgebung abgibt“, so Plattformsprecher Thomas Schlatte.

„Die Plattform rückt mit ihrem Engagement gleichzeitig auch die Bedeutung gesunder Baustoffe in den Fokus der Öffentlichkeit. Der Ziegel gilt als absolut schadstofffrei – für uns bedeutet das, dass wir uns im Rahmen unserer Kernkompetenz einbringen und die Plattform mit unserem Know-how unterstützen können“, freut sich Wienerberger-CEO Heimo Scheuch über die neue Partnerschaft.

„Energieeffizientes Bauen, Wohngesundheit und leistbares Wohnen sind die Top-Themen der Österreicher, wenn es ums Bauen geht. In allen drei Bereichen hat der Baustoff Ziegel seine absoluten Vorzüge. Umso besser, wenn neutrale Plattformen auf die Wichtigkeit von gesunder Raumluft aufmerksam machen“, zeigt sich auch Wienerberger Österreich-Chef Christian Weinhapl überzeugt.

v.l.n.r.: Christian Weinhapl, Geschäftsführer Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, Alexandra Nagy, Head of International Marketing Communications und Peter Skala, Co-Initiator MeineRaumluft.at © Uwe Strasser
v.l.n.r.: Christian Weinhapl, Geschäftsführer Wienerberger Ziegelindustrie GmbH, Alexandra Nagy, Head of International Marketing Communications und Peter Skala, Co-Initiator MeineRaumluft.at

Während die Auswirkungen der Außenluftqualität auf Gesundheit und Wohlbefinden unumstritten sind, wird dem Raumluftklima in Innenräumen noch immer zu wenig Aufmerksamkeit beigemessen. Der Mensch in westlichen Industriestaaten verbringt rund 90 Prozent seiner Lebenszeit in geschlossenen Räumen. Die dort vorherrschende Luftqualität lässt größtenteils zu wünschen übrig: Schadstoffe, falsche Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit sowie Staub, Schimmelbefall und ein zu hoher CO2-Gehalt belasten das Raumklima und stellen ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar.

Plattform für gesunde Raumluft

Die 2011 gegründete, unabhängige Plattform MeineRaumluft.at hat sich daher zum Ziel gesetzt, die Öffentlichkeit für das Thema „Gesunde Raumluft“ zu sensibilisieren. Durch umfassende Aufklärung – beispielsweise durch eigene Studien und Publikationen sowie öffentlichkeitswirksame Aktionen wie dem „Tag der guten Raumluft“ – will die Plattform zu einer spürbaren Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen beitragen. Die Plattform stützt seine Tätigkeit im Wesentlichen auf die Kooperation mit öffentlichen Institutionen, Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen, die einen entscheidenden Einfluss auf die Raumluft nehmen können.