Dehoust

Neue Servicefahrzeuge im Einsatz

Anfang des Jahres hat Dehoust begonnen, den Kundendienst für alle Dehoust Produkte wieder selbst zu übernehmen. „Die Kundennähe und das direkte Auswerten der Anregungen aus dem Feld, sind für uns besonders wichtig“, so der Dehoust Geschäftsführer Hartmut Wendt.

Unternehmen

Bundesweit ist der neue Werkskundendienst nicht nur für Produkte der Marke GEP mit den Bereichen Regenwasser-Nutzung, Grauwasser-Recycling und Sicherheitstrennstationen unterwegs, sondern auch zuständig für das weitere breite Produktportfolio an Lager- und Druckbehältern von Dehoust. Auch wenn die Qualitätsprodukte durch Fachhandwerker eingebaut und in Betrieb genommen werden, ist ein guter Service notwendig: „Der Fachhandwerker erhält durch einen geschulten Werkskundendienst zusätzliche Sicherheit – sei es in der telefonischen Beratung oder auch bei der Hilfestellung vor Ort.“

Die Servicefahrzeuge sind an den Dehoust Standorten in Leimen, Nienburg, Heidenau und Eitorf stationiert © Dehoust
Die Servicefahrzeuge sind an den Dehoust Standorten in Leimen, Nienburg, Heidenau und Eitorf stationiert