Phase Down

Nachfrage nach HFKW-Kältemitteln sinkt

Im zweiten Quartal 2019 sind Nachfrage und Preise für HFKW-Kältemittel in Europa deutlich gesunken. Der Preis für die Kältemittel ist dennoch hoch.

Kältemittel HFKW Öko-Recherche Phase Down

Sowohl Nachfrage, als auch die Preise für HFKW-Kältemittel sind gesunken.

Laut dem neuesten Preis-Monitoring des Umweltforschungsbüros Öko-Recherche ist die Nachfrage nach teilfluorierten Kohlenwasserstoffen (HFKW) in Europa gesunken. Im zweiten Quartal 2019 war die Nachfrage deutlich niedriger als im Vorquartal. Zusätzlich sind die Preise der Kältemittel gesunken.

HFKW sind dennoch teuer

Die Durchschnittspreise sind aber immer noch um ein Vielfaches höher als vor Einführung des HFKW Phase Downs. Der Einkaufspreis für R404A ist um 900 Prozent höher als im Basisjahr 2014. Bei R410A ist der Preis um 800 Prozent höher, bei R407C um 700 Prozent und bei R134A um 500 Prozent. Die Preise für die meisten GWP-Alternativen und natürlichen Kältemittel sollen unverändert geblieben oder leicht gesunken sein.

Der Öko-Recherche-Bericht basiert auf Preisdaten von 71 Unternehmen aus elf EU-Mitgliedstaaten. Die Hauptbefragten kamen aus Frankreich, Deutschland, Italien und Spanien. In den Zahlen sind alle Teile der Lieferkette vertreten sowie eine Vereinigung von Servicegesellschaften.