Regelungstechnik

Mit einem System alles geregelt

Heizungsanlagen, Kühlanlagen, Lüftungssysteme oder Ladesäulen: eine neue Steuerung verbindet die Regelungstechnik für all diese Systeme.

Mit einem neuen Komplettpaket können Kommunen und Unternehmen ihre Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik sanieren.

Die intelligente Steuerung von Enisyst optimiert den Betrieb von Heizungs-, Kühl- und Solarstromanlagen mit Stromspeichern. Zudem regelt sie ab sofort auch Lüftungssysteme und Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Dadurch können Nutzer die Effizienz und Zuverlässigkeit ihrer Anlagen steigern und ihre Energiekosten minimieren.

Erweiterungsfähig

Weil das Steuerungssystem herstellerunabhängig arbeitet und modular aufgebaut ist, kann es jederzeit erweitert werden und lässt sich auch in Bestandsanlagen integrieren. Ob PV-Anlage, Batteriespeicher oder Ladestation – sämtliche Komponenten lassen sich auch nachträglich einbinden. „Wir stimmen alle Komponenten und Anlagenteile aufeinander ab und verknüpfen sie zu einem Gesamtsystem. Dadurch sorgen wir für einen zuverlässigen Anlagenbetrieb und maximale Effizienz“, erklärt Geschäftsführer Dirk Pietruschka.

Mehrere Anlagen und Liegenschaften lassen sich auf einer Betriebsführungsplattform aufschalten. Dadurch können Kommunen und Stadtwerke komplette Liegenschaften effizient managen. „Mit der digitalen Vernetzung tragen sie einen wichtigen Teil zur Energiewende bei“, ergänzt Pietruschka.

Grafisch aufbereitet

Über die webbasierte Benutzeroberfläche und das Fernwartungstool lassen sich die Anlagen ortsunabhängig steuern und überwachen. Individuelle Übersichtsgrafiken stellen die Zustände und Betriebsparameter übersichtlich dar. Mit umfangreichen Analysetools lassen sich die aufgezeichneten Daten auswerten. Im Fehlerfall werden die Nutzer automatisch per E-Mail informiert. 

Verwandte tecfindr-Einträge