Weider

Kühlen Kopf im Sommer bewahren und sparen

Wärme, Kühlung und Warmwasserbereitung in einem Gerät? Mit den „weiTrona“ Wärmepumpen von Weider ist das möglich.

Wärmepumpe Weider Wärmepumpe passive Kühlung

Die „weiTrona“ von Weider Wärmepumpen (hier das eineinhalb hohe Modul): Kühlen im Sommer, Heizen im Winter, ganzjährig Warmwasser bereiten.

Seit über 40 Jahren produziert der Pionier aus Vorarlberg maßgeschneiderte Wärmepumpen-Lösungen zum Heizen, Kühlen und zur Warmwasserbereitung – vom Einfamilienhaus bis hin zum Gewerbegebäude und Industrie. Im Leistungsspektrum befinden sich Erdwärme-/Luftwärme-/ Grundwasser-Wärmepumpen und Brauchwasser-Wärmepumpen. 
Die neuen Weider Wärmepumpen sind multifunktionsfähig, also wahlweise mit oder ohne Kühlfunktion verfügbar.

Vorteile für ein besseres (Wohn-)Klima

Bei der passiver Kühlung (auch Free Cooling genannt) der Weider Wärmepumpen wird die Wärme des Hauses in die Erdsonden bzw. in das Grundwasser abgeführt. Dies geschieht durch den Einsatz eines Wärmetauschers, der als Bypass verwendet wird. Ein zusätzlicher Fühler im System verhindert eine Taupunktunterschreitung.
Als kostengünstige Alternative zu Klimaanlagen bleiben die Betriebskosten ebenfalls überschaubar, da im Beispiel einer Erdwärmeanlage lediglich die Sole- und die Heizkreispumpe laufen. In einem klassischen Einfamilienhaus benötigen beide Pumpen kaum mehr als 40 Watt.

Wärmepumpe Sole mit Pumpenmodul PM3, Brauchwasserbereiter, passiver Kühlung und ungeregeltem Heizkreis.


Gerade im Neubau sind die Bedingungen für eine sanfte Temperierung der Räume gegeben. Je nach Gebäude kann damit die Raumtemperatur um 2 bis 3° C gesenkt werden. Speziell im Schlafzimmer macht es einen U. 9nterschied, ob man bei 26 oder 29° C eine erholsame Nachtruhe findet. Eine Absenkung der Temperatur ergibt schlussendlich einen spürbar besseren Schlaf.

Kühlung kann nachgerüstet werden

Für Besitzer einer Weider Wärmepumpe gibt es die Möglichkeit, diese Kühlung auch nachzurüsten. „Unsere Kühlsets werden in der wärmeren Jahreshälfte sehr gut angenommen“, erklärt man dazu seitens des Vorarlberger Unternehmens. Die eigene Entwicklung, sowie hohe Qualitätsstandards in der hauseigenen Fertigung „Made in Austria“ garantieren zuverlässig arbeitende Wärmepumpen von langer Lebensdauer. Der Kundenservice sorgt im „Fall der Fälle“ für weitere Sicherheit bei allen Beteiligten.

www.weider.co.at
www.weitrona.at