Danfoss / SMA

Kooperationsvertrag unterzeichnet

Die SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S haben einen Vertrag über eine enge strategische Partnerschaft abgeschlossen. Dies ist ein entscheidender Schritt für die beiden Spezialisten für Systemtechnik, um ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter zu erhöhen.

Solar

Ziel ist es, die Kostenposition der Unternehmen durch Skaleneffekte sowie die Nutzung der gemeinsamen Entwicklungserfahrung nachhaltig zu verbessern. In diesem Zusammenhang beteiligt sich Danfoss, wie bereits im Februar bekanntgegeben worden war, mit 20 Prozent an SMA und verkauft das komplette Solar-Wechselrichter-Geschäft an SMA. Die notwendige kartellrechtliche Freigabe liegt bereits vor.

SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S unterzeichnen Kooperationsvertrag © Danfoss / SMA
SMA Solar Technology AG und Danfoss A/S unterzeichnen Kooperationsvertrag

„Danfoss ist sehr erfolgreich im Bereich der Antriebsumrichter tätig. In diesem Markt herrscht seit vielen Jahren ein starker Verdrängungswettbewerb. Dementsprechend hat Danfoss seine Strategie auf die kontinuierliche Kostenreduktion durch Nutzung der globalen Einkaufsmöglichkeiten und technologische Innovationen ausgerichtet. Von diesen Erfahrungen und den Skaleneffekten können wir profitieren und unsere Position im globalen Photovoltaikmarkt stärken. Wir werden durch die Zusammenarbeit im Entwicklungsbereich die Innovationszyklen beschleunigen und unsere Produktkosten systematisch senken“, erklärt SMA Vorstandssprecher Pierre-Pascal Urbon. Durch die Übernahme des Solar-Wechselrichtergeschäfts von Danfoss könne SMA zusätzlich das wachstumsstarke Marktsegment der mittelgroßen Solarstromanlagen in Europa, den USA und Asien noch besser bedienen als bisher.

„Die abgeschlossene strategische Partnerschaft ist für beide Unternehmen wirtschaftlich sehr attraktiv. Gemeinsam mit SMA formen wir eine der weltweit größten Umrichter-Allianzen. Danfoss wird in den kommenden Jahren insbesondere von der Bündelung des Einkaufsvolumens und den hohen Wachstumsraten der Photovoltaikindustrie profitieren. Synergien im Einkaufsbereich sollten ab 2015 in beiden Unternehmen zu jährlichen Einsparungen im zweistelligen Millionen-Euro-Bereich führen. Darüber hinaus möchten wir mit der Beteiligung von 20 Prozent an SMA unser Engagement im Solarsektor fortführen und am mittel- bis langfristig positiven Wachstumspotenzial der Solarbranche teilhaben“, erläutert Niels B. Christiansen, President und CEO von Danfoss.