JOB Gruppe

ISO 14001-Zertifizierung erfolgreich abgeschlossen

Die JOB Gruppe, ein Verbund der leistungsfähigen, unabhängigen Einzelunternehmen JOB Thermo Bulbs, JOB Detectomat und JOB Detectomat Living und spezialisiert auf Lösungen im technischen Brandschutz, hat die Zertifizierung nach ISO 14001 erfolgreich bestanden.

Recht Lüftungstechnik

Nach zwei Tagen intensiver Prüfung durch externe Auditoren hat die JOB Gruppe nun die erstmalige Zertifizierung nach diesem weltweit anerkannten Standard komplett abgeschlossen. Wenn sich Unternehmen mit Zertifizierungen, Normen und Nachhaltigkeit auseinandersetzen, tun sie das aus unterschiedlichen Motivationen heraus: Kunden fragen nach einer bestimmten normierten Konfiguration, einer bestimmten Zertifizierung wie der ISO 14001 oder eine Zertifizierung liegt im ureigenen Interesse des Unternehmens selbst. Fraglos handelt es sich um zeit- und kostenintensive Prozesse.

Die Umweltnorm ISO 14001 bezieht sich auf die mit Produktionsprozessen und Dienstleistungen verbundenen Fragen des Umweltmanagements. Dazu gehört es, die Faktoren zu identifizieren, die im Hinblick auf die Umwelt eine Rolle spielen und sie in ihren jeweiligen Auswirkungen zu verstehen und zu kontrollieren, Umweltziele zu setzen sowie die Umweltverträglichkeit systematisch zu verbessern.

Auf Basis von ISO-Normen und Unternehmenszielen werden sowohl die Umweltpolitik eines Unternehmens definiert als auch die dazugehörigen Verfahren beschrieben. Dazu werden zum Beispiel Produktionsbedingungen und deren Auswirkung auf die Umwelt und die Gesellschaft untersucht wie in den Bereichen Abfall- und Gefahrenstoffmanagement. Anhand von Kennzahlen ist das Unternehmen verpflichtet, die Leistung im Sinne des Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutzes systematisch zu messen und kontinuierlich zu verbessern.

„Go Green“ in der Praxis

Schon jetzt erreichte Umweltziele sind unter anderen der Austausch der ursprünglichen Lichtquellen gegen Hochleistungs-LEDs und das bereits im Sommer 2014 erfolgreich in Betrieb gegangene Blockheizkraftwerk, das den CO2-Footprint des Unternehmens deutlich verbessert hat.

Kunden und Endnutzer legen ein immer stärkeres Augenmerk auf Umweltthemen. Das verstärkt den Trend zu Zertifizierungen beziehungsweise den Trend sie aktiv nachzufragen, in manchen Branchen sind sie auch bereits zwingend vorgeschrieben.

Die Gesundheits-, Umwelt- und Arbeitsschutzpolitik fasst Dr. Kai Fischer zusammen: „Unsere Vision ist es unsere Kunden mit Produkten und Services zu beliefern, die keinerlei Risiken für Mensch und Umwelt bedeuten. Ganz in diesem Sinne haben wir unsere Selbstverpflichtung formuliert, aus der wir einige operative Grundsätze definiert und aktiv an unsere Mitarbeiter kommuniziert haben. Damit stellen wir sicher, dass unsere Initiativen und Zertifizierungsprozesse tatsächlich überall im Unternehmen gelebt werden.“

Dr. Kai Fischer, Umweltweltbeauftragter und zuständig für das Qualitätsmanagement bei der JOB Gruppe © JOB Gruppe
Dr. Kai Fischer, Umweltweltbeauftragter und zuständig für das Qualitätsmanagement bei der JOB Gruppe