Intersolar Europe 2011

Intersolar mit Aussteller- und Besucherrekord

Die weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft Intersolar Europe schloss am 10. Juni mit einem neuen Aussteller- und Besucherrekord ihre Pforten. Rund 77.000 Besucher und 2.280 Aussteller waren auf der Messe vertreten.

Unternehmen

In diesem Jahr stand die Messe ganz unter dem Zeichen der Energiewende und zeigte die technologischen Lösungen für eine solare Zukunft. Bereits zwei Tage vor und während der Messe trafen sich über 2.000 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft auf der Intersolar Europe Conference im International Congress Center München (ICM), um sich über die aktuellen Entwicklungen auf den internationalen Photovoltaik- und Solarthermiemärkten sowie die neuesten Technologie-Trends auszutauschen.

Der Einlass am ersten Messetag

Bild: Solar Promotion GmbH

Rund 77.000 Besucher aus 156 Ländern strömten in den vergangenen drei Tagen über die Intersolar Europe auf dem Gelände der Neuen Messe München. Insgesamt präsentierten 2.280 Aussteller Technologien und Dienstleistungen aus den Bereichen „Photovoltaik“, „PV Produktionstechnik“ und „Solarthermie“ in 15 Messehallen und einem Freigelände auf 168.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Damit verzeichnet die Fachmesse in diesem Jahr erneut ein deutliches Wachstum in allen Bereichen. Auch die Internationalität der Aussteller spiegelte die weltweite Bedeutung der Branche wider: Die Unternehmen kamen aus 47 Ländern zur Intersolar Europe nach München. Besondere Beachtung fand bei Besuchern und Ausstellern die Sonderschau „PV ENERGY WORLD“, die auf anschauliche Weise den Energiemix der Zukunft in Deutschland vorstellte. In vier Themenclustern „Smart Grid“, „Smart Building and E-Mobility“, „Smart Cities“ sowie „Smart PV Technology & Economy“ wurde gezeigt, wie in Zukunft ein hoher Anteil von Solarstrom am Stromverbrauch realisiert werden kann.

Die Aussteller freuten sich über das rege Interesse

Bild: Solar Promotion GmbH

PV Produktionstechnik im Aufwind

Der PV Produktionstechnik war auch in diesem Jahr mit der Halle A5 ein eigener Ausstellungsbereich gewidmet, der erneut erweitert werden konnte. Dort präsentierten die globalen Key-Player der PV Produktionstechnik ihre Innovationen, Produkte und Dienstleistungen unter anderem aus den Bereichen Automation, Zell- und Modulherstellung, Dünnschichttechnologie, Software, Gase und Chemikalien sowie Solarglas. „Von den Ausstellern im Bereich PV-Produktionstechnik haben wir sehr positives Feedback bekommen und die Stimmung hier war sehr gut. Viele der Unternehmen wollen im nächsten Jahr ihr Engagement auf der Intersolar Europe weiter verstärken und ihre Ausstellungsflächen erweitern. Damit etabliert sich die Intersolar Europe zunehmend als feste internationale Größe in diesem Bereich. Das ist nicht nur eine schöne Bestätigung für die Intersolar Europe sondern auch für das intensive Engagement der SEMI PV Group während der letzten Jahre.“ resümiert Heinz Kundert, President der SEMI Europe, dem auf Photovoltaik spezialisierten internationalen Verband der Anlagen- und Materialhersteller, der als Kooperationspartner für die Halle A5 verantwortlich zeichnet.

Die neuesten Solar-Module auf der Intersolar

Bild: Solar Promotion GmbH

Intersolar Europe Conference

Mit eindeutigem Zuwachs und großem Erfolg endete auch die Intersolar Europe Conference. Bereits zwei Tage vor und während der Intersolar Europe trafen sich vom 6. bis zum 10. Juni 2011 Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft im Internationalen Congress Center München (ICM) der Neuen Messe München. 200 Referenten beleuchteten die aktuellsten technologischen und marktpolitischen Entwicklungen der internationalen Solarmärkte in den Bereichen Photovoltaik, PV Produktionstechnik und Solarthermie. Über 2.000 Teilnehmer besuchten die Konferenz und ihre Side-Events, um sich mit den internationalen Experten auszutauschen.