Daikin Flash Streamer Technologie

Inaktiviert 99,9 % des Corona-Virus

Die patentierte Flash Streamer Technologie von Daikin wurde im Zuge von Covid-19 auf ihre Wirksamkeit gegen das verursachende SARS-CoV-2-Virus getestet. Es konnte nachgewiesen werden, dass nach dreistündiger Bestrahlung mehr als 99,9 % des neuartigen Corona-Virus inaktiviert werden.

Lüftungstechnik Klimatechnik Daikin Flash Streamer Corona-Virus

Das Daikin Streamer Zersetzungsverfahren.

Das weltweit führende HLKK-Unternehmen Daikin informiert in einer Aussendung, dass die Wirksamkeit seiner patentierten Flash Streamer Technologie wissenschaftlich bestätigt wurde. Nach einer dreistündigen Bestrahlung des Virus, inaktivierte diese Technologie mehr als 99,9 % des Coronavirus (SARS-CoV-2) erfolgreich. Die positiven Ergebnisse der Technologie von Daikin im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind nur der erste Schritt, um die Wirksamkeit der Luftreinigungslösungen gegen das SARS-CoV-2-Virus ausführlich darstellen zu können. Weitere Tests werden durchgeführt, um genaue und korrekte Informationen über die Produkte zu gewährleisten.
 

Hochwirksame Technologie

Daikin Industries Ltd. führte in Zusammenarbeit mit Professor Shigeru Kyuwa vom Department of Biomedical Science der Universität Tokio und einer Forschungsgruppe unter der Leitung von Professor Shigeru Morikawa vom Department of Microbiology der Okayama University of Science Tests durch, um die Wirksamkeit der patentierten Flash Streamer Technologie von Daikin gegen das Corona-Virus zu ermitteln. In diesen Tests wurden die Viren drei Stunden lang mit der Flash Streamer Technologie von Daikin bestrahlt. Die Ergebnisse zeigten Folgendes:

  • Die Flash Streamer Entladung inaktivierte 93,65 % des Corona-Virus (SAR-CoV-2) nach einer Bestrahlungszeit von einer Stunde
  • Die Flash Streamer Entladung inaktivierte 99,97 % des Corona-Virus (SAR-CoV-2) nach einer Bestrahlungszeit von drei Stunden

Weitere Tests sind notwendig

In den oben genannten Tests lag der Fokus auf der Wirksamkeit der Technologie im Zusammenhang mit dem SARS-CoV-2-Virus und nicht auf der eigentlichen Produktleistung. Derartige Untersuchungen werden außerdem unter Laborbedingungen durchgeführt, die sich von denen in normalen Lebenssituationen unterscheiden.
In der Aussendung wird mitgeteilt, dass Daikin entschlossen ist, genaue und korrekte Beweise in Bezug auf das SARS-CoV-2-Virus zu liefern. Das Unternehmen wird weitere Tests an Produkten durchführen, die mit der hochwirksamen Flash Streamer Technologie ausgestattet sind. Umfassende Informationen über die Wirksamkeit der Produkte werden jedoch zur Verfügung gestellt, sobald die zusätzlichen Tests durchgeführt und abgeschlossen sind.
 

White Paper zum Thema

Über die Flash Streamer Technologie

Die 2004 von Daikin entwickelte Flash Streamer Technologie führt eine oxidative Zersetzung von Schadstoffen durch. Die Streamer-Entladung ist eine Art Plasmaentladung mit einer innovativen Luftreinigungstechnologie, die stabil Hochgeschwindigkeits-Elektronen erzeugt. Seine Fähigkeit zur oxidativen Zersetzung ist viel höher als die herkömmliche Plasmaentladung (Glimmentladung). Darüber hinaus weisen Hochgeschwindigkeits-Elektronen in Kombination mit Luftkomponenten stark oxidative Eigenschaften auf, wodurch Gerüche, Bakterien und Luftschadstoffe wie Formaldehyd in Innenräumen kontinuierlich entfernt werden.
Weitere Informationen zur Funktionsweise der Flash Streamer Technologie können einem Video entnommen werden (hier geht’s zum Video).

WICHTIGER HINWEIS: Die hier beschriebenen Tests beziehen sich nur auf die patentierte Flash Streamer Technologie. Die Auswirkungen auf Geräte, die mit der Flash Streamer Technologie ausgestattet sind, oder die Auswirkungen in der tatsächlichen Einsatzumgebung, können abweichen. Weitere Informationen zu Daikin Produkten, die mit der Flash Streamer Technologie ausgestattet sind, finden sich in der jeweiligen Produktinformation.
Quelle: „Studienbericht über die Inaktivierungswirkung des Plasma-Ionen-Generators (Daikin Streamer) auf SARS-CoV-2", verfasst von Shigeru Morikawa, Fachbereich Veterinärmedizin, Studiengang Mikrobiologie, Okayama University of Science.