Salzburg AG

Hohe Investitionen

Das Investitionsbudget der Salzburg AG für 2016 von 150 Mio. Euro wurde beschlossen. Fokus wird auf Sicherheit der Versorgungsanlagen, Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen, Ausbau der Netze sowie Angebots- und Qualitätssteigerung beim Öffentlichen Verkehr gelegt.

Unternehmen

„Mehr als 2 Milliarden Euro hat die Salzburg AG in den letzten 15 Jahren investiert. Als Motor der heimischen Wirtschaft sichert das Unternehmen damit Beschäftigung und Wohlstand im ganzen Land. Die Salzburg AG ist das führende Unternehmen im Land für Energie, Mobilität und Kommunikation und sorgt mit enormen jährlichen Investitionen für Sicherheit, Qualität und Komfort der Salzburgerinnen und Salzburger “, so Christian Struber, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Salzburg AG stärkt heimische Wirtschaft mit 150 Mio. Euro Investitionen: Hohe Investitionen in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energiegewinnung, Netzausbau und Qualitätssteigerung im Öffentlichen Personenverkehr © www.salzburg-ag.at
Salzburg AG stärkt heimische Wirtschaft mit 150 Mio. Euro Investitionen: Hohe Investitionen in Versorgungssicherheit, erneuerbare Energiegewinnung, Netzausbau und Qualitätssteigerung im Öffentlichen Personenverkehr
105 Mio. Euro für Netzsicherheit, 25 Mio. Euro für Verkehr und knapp 15 Mio. Euro für Energie

August Hirschbichler, Vorstandssprecher der Salzburg AG: „Wir haben bereits 2015 über 150 Mio. Euro in Erneuerungen und Modernisierungen aller Bereiche investiert. Auch 2016 wird ein Schwerpunkt im Netzbereich gesetzt, wobei es sich gemeinsam mit unserer 100 % Tochter, der Salzburg Netz GmbH, um Investitionen in den Ausbau von Strom-, Erdgas-, Fernwärme- und Wasser-Leitungsnetze handelt. Im Zuge der geplanten Einführung der intelligenten Stromzähler forcieren wir unter anderem die Erweiterung des Telekommunikationsnetzes. So werden alleine im Netz 105 Mio. Euro investiert.“

Leonhard Schitter, Vorstand der Salzburg AG, weiter: „Im Verkehr investieren wir weiterhin in Produkt- und Angebotsentwicklung und dabei kommen der Salzburger Lokalbahn 8,5 Mio. Euro, dem Obus 16,5 Mio. Euro zugute. Weitere 15 Mio. Euro sind für den Ausbau und die Modernisierung von Wasserkraftwerken, Photovoltaik-, Biomasse- und Ökokraft-Anlagen zugesichert. Unser strategisches Ziel ist es, bei positiven wirtschaftlichen Voraussetzungen, bis 2020 60 % des Stroms selbst zu erzeugen. Deshalb setzen wir auf innovative und neue Erzeugungsprojekte im Bereich der erneuerbaren Energiequellen.“