ErP Richtlinie

Hocheffizienzpumpen in Solarthermieanlagen

Die ErP-Richtlinie (Energy related Products Directive) fordert eine ressourcenschonende und energieeffiziente Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte. Die Richtlinie schreibt ab August 2015 Hocheffizienzpumpen in Solarthermieanlagen vor.

Heizungstechnik

Ab August 2015 schreibt die ErP-Richtlinie Hocheffizienzpumpen in Solarthermieanlagen vor. Ungeregelte Pumpen dürfen dann nicht mehr eingesetzt werden. Somit sind auch in bestehenden Anlagen beim Austausch Hocheffizienzpumpen vorgeschrieben. Diese Pumpentypen werden durch ein PWM- (Pulsweitenmodulation) oder 0-10V-Steuersignal drehzahlgeregelt.

Beim Einsatz ist darauf zu achten, dass die Steuersignale eines vorhandenen Solarreglers mit der neuen Hocheffizienzpumpe kompatibel sind. Ist dies nicht gegeben, sind Fehlfunktionen oder sogar Elektroschäden möglich. In diesem Fall muss auch ein entsprechender Solarregler nachgerüstet werden (z.B. Oventrop „Regtronic“).

Oventrop „Regusol ELH-130-B“ Station mit Hocheffizienzpumpe und elektronischem Regler „Regtronic“ © Oventrop
Oventrop „Regusol ELH-130-B“ Station mit Hocheffizienzpumpe und elektronischem Regler „Regtronic“

Oventrop bietet mit seinen „Regusol“ Stationen für die Solarthermie vielfältige Modelle für unterschiedliche Einsatzbereiche an. Darunter sind bereits heute „Regusol“ Stationen mit Hocheffizienzpumpe sowohl mit, als auch ohne integriertem Solarregler zu finden. Mit den Oventrop „Regtronic“ Reglern können eine Vielzahl von integrierten Anlagenkonzepten abgedeckt werden. Die Regler sind zudem kompatibel mit den gängigen Hocheffizienzpumpen und unterstützen sowohl PWM als auch 0-10V Steuersignale.