Dienstleistung

Hilfy: Werkstatt auf vier Rädern

Das Wiener Start-up vergleicht sich mit "Uber" - aber für handwerkliche Leistungen. In Wien und Graz kann der Service bereits in Anspruch genommen werden.

Workzone Hilfy Start-Up

Das Unternehmen will herkömmlichen Problemen im Handwerksbereich mittels maschinellen Lernens, algorithmischer Optimierungen, Cloud Services und Objekterkennung zu Leibe Rücken. Das Unternehmen sei sich nämlich bewusst sich bewusst, dass sich Kundinnen und Kunden heutzutage vermehrt fortschrittliche Lösungen erwarten, am besten noch jene, die es ermöglichen, mit niemandem verbal kommunizieren zu müssen. Diesen Wunsch will das Wiener Start-up erfüllen. Dabei übernimmt Hilfy alle handwerklichen Arbeiten in Privathaushalten sowie Reparaturen aus den Bereichen Elektrotechnik, Gas-, Wasser- und Heizungstechnik.

Experten auf Abruf verfügbar

Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als "Uber des Handwerks" - mit dem Unterschied, dass alle Hilfy-Experten in der Firma fest angestellt seien. Damit möchte Hilfy ein qualitativ hochwertiges Service mit zertifizierten und Handwerkern auf dem neuesten Stand der Technik anbieten. Bestellt werden kann das Service innerhalb von drei Minuten mittels der eigenen App (https://hilfy.at/app/), auf der Website (https://hilfy.at/) oder telefonisch. Der/die gewünschte/n Handwerker kommen dann zum Wunschtermin zu den Kunden nachhause.