Business Link

Hargassner Unternehmensgruppe integriert Rakoczy Stal Sp. z o.o. aus Polen

Das Unternehmen Hargassner hat am 06. August 2021 die Übernahme der Firma Rakoczy Stal mit Sitz in Polen, durch Hargassner, bekannt gegeben. Rakoczy Stal hat sich bisher mit der Produktion und der Auslieferung von Pelletsheizungen - hauptsächlich in den osteuropäischen Raum – beschäftigt. Sie wird zu 100% in die Hargassner Unternehmensgruppe integriert, in die bereits Anfang 2021 Hargassner Industry (vorm. Gilles) aufgenommen wurde.

v.l.n.r: Markus Hargassner (Geschäftsführung Hargassner Unternehmensgruppe), Anton Hargassner (Geschäftsführung Hargassner Unternehmensgruppe), Grzegorz Rakoczy (ehem. Geschäftsführer Rakoczy Stal Sp. z o.o.), Czeslaw Rakoczy, Piotr Rakoczy (ehem. Geschäftsführer Rakoczy Stal Sp. z o.o.)

Das Familienunternehmen Hargassner Ges mbH aus dem Innviertel beschäftigt rund 630 Mitarbeiter und produziert Pellets-, Hackgut- & Stückholzheizungen in einem Leistungsbereich von 6 – 2.500 kW. Hargassner ist seit vielen Jahren international tätig und aufgrund der zahlreichen Innovationen und dem großen technischen Know-How zu einem der führenden Anbieter bei Biomasseheizungen in Europa geworden. 

Das Unternehmen hat am 06. August 2021 die Übernahme der Firma Rakoczy Stal mit Sitz in Polen, durch Hargassner, bekannt gegeben. Rakoczy Stal hat sich bisher mit der Produktion und der Auslieferung von Pelletsheizungen - hauptsächlich in den osteuropäischen Raum – beschäftigt. Sie wird zu 100 Prozent in die Hargassner Unternehmensgruppe integriert, in die bereits Anfang 2021 Hargassner Industry (vorm. Gilles) aufgenommen wurde. 

Die Firma Rakoczy Stal bleibt als eigenständiges Unternehmen bestehen und tritt weiterhin unter ihrer bisherigen Marke auf. Die rund 75 qualifizierten Mitarbeiter, die moderne Produktionsstätte in Stalowa Wola sowie der gute Ruf und die Kontakte des Unternehmens auf dem lokalen Markt, kombiniert mit dem Wissen und der Erfahrung von Hargassner, bieten eine große Chance für eine weitere dynamische Entwicklung der Hargassner Unternehmensgruppe.

Die beiden Unternehmen nutzen die bestehenden Synergieeffekte und sehen die Übernahme als wichtiges Element der Geschäftsstrategie der Hargassner-Gruppe und als Teil ihrer Entwicklungspläne in den Märkten Osteuropas. 

„Wir sind sehr zufrieden über die Synergieeffekte, die durch die Übernahme entstehen und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit,“ so die beiden Geschäftsführer der Hargassner Unternehmensgruppe, Anton und Markus Hargassner.

(Entgeltliche Einschaltung)