Fellowes

Gutachterlich überprüfter Luftreiniger

Luftfilter sollen Schadstoffe und im besten Fall auch Viren aus der Atemluft filtern können. Um die Wirksamkeit seines Produktes nachzuweisen, hat Fellowes die AeraMax-Luftfilter unter Labor- und Praxis-Bedingungen testen lassen.

Lüftungstechnik Fellowes Luftfilter

Der vierstufige AeraMax Pro Filterprozess.

Sich um ein gesundes Raumklima in Räumen mit Publikumsverkehr zu bemühen, ist an sich kein neues Thema. Durch die Pandemie hat es aber eine völlig neue Wichtigkeit bekommen. Dort, wo Lüften allein nicht ausreicht oder aufgrund von Gebäudeeigenschaften nicht hinreichend möglich ist, werden verstärkt Luftreinigungssysteme und Filter eingebaut. Deren Wirksamkeit sollte aber nachweislich geprüft werden. Darum bemüht sich das Unternehmen Fellowes und unterzog seinen Luftfiltern Labor- und Praxistests.

AeraMax-Luftfilter: Getestet unter realen Bedingungen

Das Unternehmen Fellowes hat seine AeraMax-Luftfilter vom Gutachterbüro Gebäudediagnostik Wesselmann testen lassen: In einer Kindertagesstätte seien dabei nach 30 Minuten bis zu 90 Prozent der Aerosole aus der Atemluft gefiltert worden. Damit lägen erstmals wissenschaftlich erhobene Daten für die konkrete Wirksamkeit eines professionellen Luftreinigers vor. „Einem Einsatz der Luftreinigungsgeräte Modellreihe AeraMax Pro kann eine klar belegbare Minderung einer Aerosolpartikelbelastung in den Kita-Räumen unter realen Nutzungsbedingungen bescheinigt werden. Es ist auf Grund der Messbefunde sehr begründet davon auszugehen, dass durch die Geräteinstallationen mit einer signifikanten Minderung eines Infektionsrisikos durch Aufnahme von infektiösen Aerosolpartikeln über die Raumluft gerechnet werden kann”, sagt Martin Wesselmann.
Für die tatsächliche Wirksamkeit des Luftreinigers im realen Einsatz ist die Abstimmung von Filter und Gerät zentral: Es sollte zum Beispiel kaum Luft am Filter vorbeiströmen. Fellowes rühmt sich daher damit, dass die AeraMax-Luftreiniger die vom Center of Disease Control and Prevention sowie der ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating and Air-Conditioning Engineers) definierten Empfehlungen für mobile HEPA-Ventilator-/Filtrationssysteme zur Verbesserung der Luftreinigung entsprechen und teils sogar übertreffen.

AeraMax Pro Luftreiniger im Labortest

Die Fellowes AeraMax Pro Luftreiniger hätten sich, basierend auf einem unabhängigen Labortest, zudem als effektiv bei der Reduzierung der aerosolierten Luftkonzentration des humanen Coronavirus 229E in einer Testkammer erwiesen und innerhalb einer Stunde eine 99,99-prozentige Reduktion der Luftkonzentration erreicht. Zur besseren Einordnung: Laut dem deutschen Robert Koch Institut verursachen die Coronaviren 229E, OC43, NL63 und HKU1 vorwiegend milde Erkältungskrankheiten, können aber mitunter auch schwere Lungenentzündungen hervorrufen. Der Virus, der momentan weltweit für Gesprächsstoff sorgt (aber hoffentlich nicht in aller Munde ist), ist SARS-CoV-2. Infektionen mit diesem Virus können zu schweren Erkrankungen mit tödlichem Verlauf führen.

White Paper zum Thema

Vier-Stufen-Filterprozess

Die Grundlage der Luftfilterung der AeraMax-Luftreiniger ist ein vierstufiger Filterprozess mit einem True-HEPA-Filter: Ein Vorfilter entfernt grobe Partikel wie Staub und Pollen, ein Aktivkohlefilter Gerüche und flüchtige organische Verbindungen (darunter versteht man chemische Gase, die z.B. nach Renovierungsarbeiten entstehen). Der TRUE HEPA-Filter soll dann 99,97 Prozent aller Schadstoffe mit einer Partikelgröße von 0,3 Mikron sowie 97,8 Prozent gesundheitsschädlicher Partikel von 0,1 bis 0,15 Mikron erfassen, die sich noch in der Luft befinden. Dazu gehören neben Viren auch die UFP (ultrafeinen Partikel/Feinstaub). Die antimikrobielle Behandlung des HEPA-Filters soll zudem die Entwicklung von Bakterien und Pilzen hemmen. Die PlasmaTrueTM Bipolar-Ionisierung lädt die in der Luft befindlichen Partikel zudem elektrisch auf, um dadurch die Filterwirkung zu verbessern. Andere Experten sind in Bezug auf Ionisatoren allerdings skeptisch. 
Die in den AeraMax-Luftfiltern von Fellowes verbauten HEPA-Filter entsprechen dem IEST 1.5-HEPA-Standard. Das unabhängige Prüfunternehmen Airmid Healthgroup in den USA hat zudem zertifiziert, dass 99,9 Prozent des durch die Luft übertragenen Grippevirus H1N1 innerhalb von 20-35 Minuten nach Inbetriebnahme der Luftreinigungsgeräte entfernt sind.