Wodtke

German Design Award für ixpower

Die Erfolgsgeschichte bei Designauszeichnungen geht für wodtke auch 2014 weiter. wodtke erhält für seinen innovativen Pellet Primärofen ixpower den German Design Award 2014.

Unternehmen

Der wodtke Pellet Primärofen ixpower erhält 2014 in der Kategorie Industrial Goods and Materials die Auszeichnung Special Mention für besondere Designqualität. „Eine wertvolle Anerkennung für das herausragende Engagement von Unternehmen und Designern“, so die Jury. Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rates für Formgebung, welcher dieses Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiert. Der Rat für Formgebung ist eine Stiftung und erhielt den Gründungsauftrag 1953 vom Deutschen Bundestag. Er gilt als eines der weltweit führenden Kompetenzzentren im Bereich Design.

„Für wodtke ist der German Design Award ein ganz besonderer Preis. Wir wollen mit dem ixpower einen Meilenstein für das Heizen mit Holzpellets setzen und unsere Antwort auf die Bedürfnisse des Marktes und die umweltpolitischen Anforderungen geben“, so die geschäftsführende Gesellschafterin Christiane Wodtke. In diese innovative Entwicklung hat wodtke alle Erkenntnisse der letzten Jahre eingebracht.

Insgesamt 1.900 Einreichungen in zehn verschiedenen Kategorien, von Bereichen des täglichen Lebens bis hin zu digitalen Medien, hatten die 30-köpfige Jury aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft in ihrer diesjährigen Sitzung zu begutachten und zu entscheiden. Gewertet werden ausschließlich Wettbewerbsbeiträge, die durch den Rat für Formgebung, eines der Stiftungsmitglieder oder eines der Wirtschaftsministerien der deutschen Bundesländer für den Award nominiert wurden.

Design ist das tragende Element der Marke wodtke - ein Teil der Unternehmenskultur. Der German Design Award 2014 spiegelt als herausragende Auszeichnung die Spitzenstellung von wodtke in der deutschen Designwelt wider. „Dieses höchste Lob der Designpreis-Juroren ist uns ein Ansporn, weiter innovative und schöne Produkte zu entwickeln und neue Wege zu gehen“, so Christiane Wodtke.

Heizen mit sanfter Kraft

Der neue Pellet Primärofen wodtke ixpower vereint effiziente Wärmetechnologie mit innovativer Steuerungstechnik und modernstem Bedienkomfort – zahlreiche individuelle Voreinstellungen lassen sich wahlweise über den intuitiv zu bedienenden Touch Bedienboard, Smartphone-App (in Vorbereitung) oder manuell über den solarbetriebenen Funksender für den integrierten Raum-/ Uhrenthermostat steuern. Die Nennwärmeleistung beträgt 6 kW, der Einstellbereich 2 – 6 kW.

wodtke ixpower - mit innovativer Steuerungstechnik und modernstem Bedienkomfort über den Touch Bedienboard © wodtke
wodtke ixpower - mit innovativer Steuerungstechnik und modernstem Bedienkomfort über den Touch Bedienboard

Heizen in vollendeter Form

Innovative Wärmetechnik ist das eine: z.B. die raumluftunabhängige Betriebsweise, der sehr hohe Wirkungsgrad im gesamten Leistungsbereich, die patentierte, besonders sichere Verbrennungstechnik mit mehrfacher elektronischer Überwachung, der große Vorratsbehälter (ca. 45 kg) oder die automatische Entaschung mit Schwenkrost. Daneben die sanften Werte, typisch wodtke: ixpower passt sich ideal jeder Wohnwelt an.

Heizen mit stillen Reserven

Holzpellets aus heimischer Produktion vereinen all die Vorteile, die eine sichere Wärmeenergie-Versorgung ausmachen: CO2-Neutralität, jederzeitige Verfügbarkeit, kurze Transportwege und seit Jahren ein stabiles Preisniveau.

Unabhängigkeit in anderer Form bietet die neue wodtke eReserve – mit dieser integrierten Sicherheitsreserve lässt sich ein denkbarer Stromausfall bis zu 24 Stunden überbrücken. Somit ist auch in dieser Hinsicht eine unterbrechungsfreie Heizenergieversorgung gewährleistet. Der ixpower ist aktuell noch nicht lieferbar. Die Feldtests haben begonnen.