Neubau

Fronius Deutschland bezieht neue Landeszentrale

Nach gut eineinhalb Jahren Bauzeit ist die neue Fronius Landeszentrale im hessischen Neuhof-Dorfborn fertig. Im Neubau findet nicht nur die Verwaltung ihren Platz – ein Technologie- und Servicecenter für Dienstleistungen, Schulungen und Schweißversuche ermöglichen es Fronius, seine Kunden noch schneller und flexibler zu betreuen.

Zubau Neubau Fronius Workzone

Im Mai konnten die Mitarbeiter das Firmengebäude in unmittelbarer Nähe der bisherigen Zentrale beziehen.

Seit 2006 ist Fronius Deutschland mit seiner Zentrale in Neuhof-Dorfborn bei Fulda zuhause. Fronius Deutschland ist eine Tochtergesellschaft des österreichischen Unternehmens Fronius International, die neue Lösungen zur Kontrolle und Steuerung elektrischer Energie erforscht und entwickelt. Mit seinen drei weltweit erfolgreichen Geschäftsbereichen Perfect Welding, Perfect Charging und Solar Energy bietet Fronius ein umfangreiches Portfolio: manuelle und robotergestützte Schweißsysteme für Industrie und Handwerk, Lösungen für die effiziente Nutzung und intelligente Speicherung von Energie aus Photovoltaik-Anlagen sowie zukunftsweisende Technologien rund um das Laden von Antriebs- und Starterbatterien.

Alles unter einem Dach

Der neue Standort vereint alle drei Business Units von Fronius unter einem Dach. Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung spielten bei der Planung des Gebäudes eine wichtige Rolle: Die eingesetzte Klimatechnik etwa ermöglicht sowohl Heizen als auch Kühlen und erreicht eine bis zu vierfach höhere Energieeffizienz als herkömmliche Systeme. Die Energie zum Betrieb der Anlage kommt im Sommer vorwiegend aus einer Photovoltaikanlage. Im Winter hilft die PV-Anlage beim Heizen. Zudem wurden auf dem Gelände mehrere Ladesäulen für Elektroautos für den Eigenbedarf und für die Nutzung durch Kunden errichtet. „Diese Konzepte für die umweltschonende Energieerzeugung und effizientes Energiemanagement spiegeln deutlich die Strategie und Verantwortung des Unternehmens“, erklärt Ewald Eisner, Geschäftsführer von Fronius Deutschland.  

Auf einer Nutzfläche von rund 5.200 Quadratmetern finden sich moderne Büros und großzügige Besprechungsräume, ein Technologie- und Servicecenter, eine Werkstatt, die Platz für Reparaturen, Schweißversuche sowie Kunden- und Mitarbeitertrainings bietet, eine Lagerhalle für Ersatz- und Verschleißteile sowie Schweißanlagen zur Vermietung. „Mit der neuen Landeszentrale sind wir für alle Herausforderungen gut aufgestellt und können unsere Kunden optimal unterstützen“, freut sich Eisner. „Wir bieten hier ein attraktives Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter und ein erweitertes Dienstleistungsportfolio für Kunden und Partner."