Investor

Frank Thelen investiert in Speichersystem-Startup

Der aus Die Höhle der Löwen bekannte Investor Frank Thelen beteiligt sich nun an einem Saarbrücker Energiespeicher-Unternehmen. Womit das Startup den Investor überzeugt hat.

Von

Frank Thelen, bekannt aus Die Höhle der Löwen, investiert nun in ein Energiespeicher-Startup.

Frank Thelen, vor allem bekannt durch die Vox-Show Die Höhle der Löwen, hat sich mit seinem Investment-Unternehmen Freigeist nun am Saarbrücker Energiespeicher-Startup Kraftblock beteiligt, wie die Wirtschaftswoche berichtet. Das Startup hat Energiespeicher-Module entwickelt, die Wind- und Sonnenenergie speichern und in Strom, Wärme und Kälte umwandeln.

Kleines Kraftpaket

Die Module ähneln einem Container, der mit einem Speichergranulat gefüllt ist. Dieses Granulat kann Wärme mit bis zu 1.300 Grad Celsius speichern. Die Speicherkapazität beträgt 16 Megawattstunden Wärme von 1.000 Grad. Die Funktionsweise von Kraftblock ist simpel: Wärme wird vom Granulat absorbiert und gespeichert. Sobald Energie benötigt wird, fließt ein kaltes Medium durch den Block, das die Wärme aus dem Granulat aufnimmt und somit thermische Energie erzeugt. Die Energiespeicher können zwischen 30 und 60 Megawattstunden Energie speichern. 

Für die Wärmegewinnung kann die Abwärme aus Industriebetrieben genutzt werden. Außerdem soll die Überproduktion aus Wind- und Solarenergieerzeugern in Wärme umgewandelt und gespeichert werden. Mit 2,3 x 2,5 x 3 Metern ist das kleinste Kraftblock-Modell außerdem einfach zu transportieren und kann dort aufgeladen werden, wo gerade überschüssige (Wärme-)Energie anfällt. 

Gegründet wurde das Startup von Martin Schichtel und Susanne König. Frank Thelen hat sich nun mit 20 Prozent an dem Saarbrücker Unternehmen beteiligt. Außerdem erhält Kraftblock finanzielle Unterstützung vom Fraunhofer Institut und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Verwandte tecfindr-Einträge