Solarenergie

Fill Maschinenbau installiert 1.400 Photovoltaikelemente

Auf dem Dach seines neuen Hightech-Zentrums montierte Fill Maschinenbau nun 1.400 Photovoltaikelemente. Damit sollen 30 Prozent des gesamten Energiebedarfs gedeckt werden.

Photovoltaik Solarenergie Fill Maschinenbau Erneuerbare Energie Solar

7.200 Quadratmeter Dachfläche werden bei Fill für die Solarstromerzeugung genutzt.

Mit der neuen Fill Future Zone in Gurten entsteht ein Hightech-Zentrum mitten im Innviertel, in dem Digitalisierung, Softwareentwicklung und mechanische Entwicklung vorangetrieben werden. Das Dach der Fill Future Zone wurde mit 1.400 Photovoltaikmodulen bestückt. Diese liefern gemeinsam mit den bereits bestehenden 3.000 Solarmodulen insgesamt 1.350 kWp. Damit könnten 270 Einfamilienhäuser ein Jahr lang mit Energie versorgt werden.

Anlage lädt Elektroautos

„Die Minimierung des Ressourcenverbrauchs, die Reduzierung von Emissionen sowie der Schutz von Boden, Wasser und Luft sind uns ein vorrangiges Anliegen“, betont Wilfried Fladl, der für Umweltthemen im Unternehmen zuständig ist. An schönen Sonnentagen liefert die riesige Photovoltaikanlage so viel Strom, dass der gesamte Bedarf von Fill Maschinenbau in Gurten abgedeckt werden kann. Zehn Ladestationen mit elf und 22 Kilowatt für die Elektromobilität werden ebenfalls von der PV-Anlage gespeist.

Insgesamt erstreckt sich die gesamte Photovoltaikanlage bei Fill über eine Fläche von 7.200 Quadratmetern und ist somit eine der größten ihrer Art in Oberösterreich. Dabei stellte die Aluminium-Unterkonstruktion eine besondere Herausforderung dar. Unzählige Einzelteile waren fachgerecht zu montieren, tausende Meter Kabel zu verlegen. Für das gesamte Projekt – von der Planung, über die Einreichung bis hin zur Errichtung und Inbetriebnahme – war die Firma Ökovolt Solartechnik aus Ostermiething verantwortlich. 

Verwandte tecfindr-Einträge