Mobile Energie-Lösungen

energy4rent ab sofort Teil der Heizkurier-Gruppe

Überraschung im Bereich mobiler Energie: Die deutsche Heizkurier-Gruppe hat die österreichische energy4rent übernommen. Was es damit auf sich hat, und wie es in Österreich weitergeht, lesen Sie hier.

Mobile Energie energy4rent Heizkurier Zusammenschluss

Durch die Eingliederung der energy4rent in die Heizkurier-Gruppe können Kunden nun auf weit mehr als 1.000 mobile Energie-Mietanlagen im deutschsprachigen Raum zugreifen.

Durch den am 28. Oktober 2020 bekannt gewordenen Zusammenschluss der österreichischen energy4rent mit der deutschen Heizkurier-Gruppe (mit Hauptsitz ist Wachtberg bei Bonn) entsteht im Markt für mobile Energie einer der schlagkräftigsten Unternehmensgruppen im deutschsprachigen Raum. Mit Finanzstärke, Kundenorientierung, vergrößertem Anlagenpark und innovativem Produktportfolio sind die Weichen weiterhin auf ein gesundes Wachstum gestellt betonen beide Unternehmen.
energy4rent, der österreichische Marktführer für mobile Energie (Strom, Dampf, Kälte, Wärme) aus Plainfeld, baut seine Marktpräsenz in Österreich, Südbayern und im umliegenden Ausland durch den Zusammenschluss mit der erfolgreichen deutschen Heizkurier-Gruppe weiter aus. Kontinuität im Management und in der Kundenbetreuung sind in Österreich garantiert.
„Wir werden die Kernkompetenzen und Marktkenntnisse beider Unternehmen nutzen, um rasch zum Marktführer in der D-A-CH-Region zu werden. Georg Patay wird mit seinem noch im Aufbau befindlichen hoch motivierten Team die Expansion weiter erfolgreich vorantreiben. Die Marktbearbeitung bleibt dezentral und regional - das ist mit Sicherheit eine Erfolgsgarantie“, erklärt Marc-Oliver Pehlke, GF der Heizkurier-Gruppe, „das Anlagen-Pooling hingegen wird aber beiden Organisationen helfen, die Kundenzufriedenheit zu steigern“.
 

Mehr als 1.000 Mietanlagen

Beide Unternehmen sind schon langjährig am Markt aktiv und verzeichneten mit unterschiedlichen Bearbeitungskonzepten in den letzten Jahren ein starkes Wachstum. energy4rent bringt in die neue Partnerschaft seine System- und Projektkompetenz bis 15 MW speziell im Bereich Wärme und Dampf mit ein, Heizkurier seine Wärme- und Kälte-Kompetenz bzw. sein Produkt-Know-how in der Serienfertigung von mobilen Energieanlagen bis 5 MW.
Mit weit mehr als 1.000 Mietanlagen verfügt die Heizkurier-Gruppe ab sofort über einen engmaschig, geografisch bestens verteilten Anlagenpark im deutschsprachigen Raum. Geringe Logistikkosten, Reaktionsschnelligkeit und ein zuverlässiger Kundenservice sind für Kunden damit garantiert, wird seitens der Unternehmen mitgeteilt.
 

Projektauftrag erfüllt

Als Dr. Georg Patay im Jahr 2017 zuerst als Konsulent, dann als Geschäftsführer, bei energy4rent (bis 2018 Hotmobil Vertriebs GmbH) einstieg, war sein Projektauftrag klar definiert: Eigentümer-Familie Linsberger wollte die Erfolgsgeschichte ihres Unternehmens durch eine passende Partnerwahl abgesichert wissen. Mit dem Ende Oktober 2020 erfolgten Zusammenschluss mit der Heizkurier-Gruppe ist die Partnersuche abgeschlossen und der Projektauftrag „Unternehmensverkauf“ somit erfüllt. Dennoch wird auf Kontinuität und Know-how-Transfer auch weiter großen Wert gelegt. Bis zur Komplettierung des erweiterten energy4rent Teams wird Ing. Johann Linsberger bei Bedarf weiter als Konsulent zur Verfügung stehen und seinen mehr als 50-jährigen Erfahrungsschatz einbringen. Helli Linsberger schied mit Ende Oktober 2020 aus dem Unternehmen aus, die Nachfolge im Office-Management ist bereits geregelt. „Großen Dank gebührt der Familie Linsberger, die mir das volle Vertrauen bei diesem spannenden Projekt entgegengebracht hat“, so Dr. Georg Patay. Und weiter: „Ich gehe mit großer Demut und viel Energie an das Wachstumsprojekt der Heizkurier-Gruppe heran. Spirit und Kulturen passen exzellent zusammen. Daher suchen wir gute, motivierte Mitarbeiter, die sich in der neu aufgestellten Gruppe einbringen und weiterentwickeln wollen“.