Biomasseverband - Seminartermine

Energiesysteme mit Klimaschutz

Fossile Ressourcen wie Erdöl und in weiterer Folge Erdgas werden immer knapper. Das rückläufige Angebot wird durch die zunehmende Weltbevölkerung aber immer stärker nachgefragt – die klare Folge: Energie wird empfindlich teurer.

Heizungstechnik

Dazu verursacht ein CO2-Anstieg auf Rekordhöhe immer häufigere und größere Natur-katastrophen. Der Weltklimarat warnt vor einer weiteren Zunahme extremer Wettereignisse sowie vor unabsehbaren und irreversiblen Veränderungen für künftige Generationen.

Nach Alternativen fragen daher immer mehr Menschen, nicht nur viele der rund 800.000 Ölheizer, sondern auch Besitzer von alten Heizungen, in Summe sind das österreichweit rund eineinhalb Millionen Sanierungsfälle.

Für den innovativen Heizungsinstallateur liegt die Lösung in umweltverträglichen, solar-biogenen und effizienten Heizsystemen. Genau damit beschäftigt sich die seit zwölf Jahren bewährte Biowärme-Installateur-Seminarreihe des Österreichischen Biomasse-Verbandes. Sie wurde in Kooperation mit der Bundesinnung entwickelt und ermöglicht in der optimierten Form eine Zertifizierung, die von der Europäischen Union ab 2013 in allen Ländern verlangt wird (EU-Richtlinie L 140/34, vom 5.6.2009).

Mit diesem Seminar und der geschützten Wortmarke Biowärme-Installateur® kann jeder Absolvent seine Fachkompetenz dokumentieren und seine Haltung als verantwortungs-bewusster Handwerksbetrieb unterstreichen. Eine Win-Win-Situation und große Marktchance für den zukunftsorientierten Installateur.

An insgesamt fünf Seminartagen (zwei Doppeltage und ein Praxistag) referieren anerkannte Experten über Klimawandel und Energieressourcen, Bewertung, Lagerung und Logistik von Bio-Brennstoffen, Baurecht, Brandverhütung, Feuerungs- und Verbrennungstechnik, Heizlast-berechnung, moderne Anlagenhydraulik, Regeltechnik, Abgasführung, Förderungen und Wirtschaftlichkeitsvergleiche sowie Qualitätssicherung und Dokumentation.

Zusätzliche Themenwünsche können bei der Anmeldung deponiert werden.

Der fünfte Seminartag wird nach den beiden Doppeltagen zeitlich getrennt bei einem renommierten Biomassekessel-Hersteller (unter 12 Firmen auszuwählen) durchgeführt.

Bild: Biomasseverband

4 Seminartermine von Jänner bis März 2012 (je zwei Doppeltage):

12./13.1. + 2./3.2. WIFI NÖ, St. Pölten

19./20.1. + 9./10.2. WIFI Steiermark, Graz

16./17.2. + 8./9.3. WIFI OÖ, Linz

23./24.2. + 15./16.3. L.-Inng. Tirol, Innsbruck

Die Teilnahmegebühr für fünf Seminartage mit umfangreichem Ordner, USB-Datenstick (mit Excel-Rechenprogramm) und Bewirtung beträgt € 525,00 (zuzüglich 20 % MwSt.).

Anmeldungen und Informationen:

Österreichischer Biomasse-Verband

DI Ulrich Wolfsmayr und Hermann Pummer

Franz-Josefs-Kai 13, 1010 Wien; Tel: 01/533 07 97 DW 20; Fax: DW 90;

E-Mail: wolfsmayr@biomasseverband.at und pummer@biomasseverband.at;

oder auf der Homepage: