Fachkongress Energie im Krankenhaus

Eine Herausforderung mit Chancen und Risiken

Der Vortrag von Thomas Doppelbauer, Herz Armaturen, befasst sich mit der Gegenüberstellung der energetischen und wirtschaftlichen Betrachtung von Fußbodenheizung zu Betonkernaktivierung im Spitalsbereich. Welche Herausforderungen hat dabei das Spital 4.0?

Unternehmen
Thomas Doppelbauer, MSc, Technischer Berater und Planerbetreuer, Herz Armaturen

TGA: Der Titel Ihres Vortrages lautet „Praxisbeispiele der Versorgungstechnik im Krankenhaus – eine energetische und wirtschaftliche Betrachtung“. Worum wird es – kurz zusammengefasst – gehen?

T. Doppelbauer: Der Vortrag beinhaltet die Kurzvorstellung der Firma Herz mit anschließender Gegenüberstellung der energetischen und wirtschaftlichen Betrachtung von Fußbodenheizung zu Betonkernaktivierung im Spitalsbereich. Wohin geht der Trend? Welches Potenzial und welche Herausforderungen hat bei diesem Beispiel das Spital 4.0?

TGA: Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Digitalisierung. Welche Erfahrungen haben Sie bisher damit gemacht und welches Potenzial sehen Sie in dieser Entwicklung?

T. Doppelbauer: Die fortschreitende Digitalisierung birgt gleichwohl Chancen wie Risiken. Die nahtlose Kommunikation vom Sensor bis ins Internet stellt nach wie vor große Herausforderungen dar. Das Nutzenpotenzial von intelligent vernetzten Systemen ist zweifelsohne sehr groß. Ob sich eine vierte industrielle Revolution durch Industrie 4.0 ermöglichen lassen wird, kann nur die Geschichte zeigen.