Viega auf der Energiesparmesse Wels

Eine ganze Reihe interessanter Problemlöser

Viega setzt auf der Energiesparmesse in Wels wichtige Akzente für die gesamte SHK-Branche. Zu sehen sind (in Halle 21) das neue Vorwandsystem „Prevista“, Neu- und Weiterentwicklungen aus den Kompetenzbereichen Trinkwasserhygiene, Energieeffizienz, Brandschutz und Design, das Trinkwassermanagement-System AquaVip Solutions, neue Rohrleitungssysteme für die Gas-Installationen, German Design Award Gewinner und eine neue Dimension der Presstechnologie.

Installation Viega Energiesparmesse Neuheiten

Durch das Modulkonzept, unter anderem mit identischen Spülkästen, ist das neue Viega-Vorwandsystem „Prevista“ besonders wirtschaftlich. Zudem wird die Montage auf der Baustelle deutlich einfacher.

Einer der größten Engpässe in der heimischen Bauwirtschaft ist und bleibt unabhängig von der konjunkturellen Entwicklung auch im Jahr 2020 der Fachkräftemangel. Die Folge ist ein Investitionsstau, der sich „nur auflösen lässt, wenn wir als Markenhersteller das SHK-Handwerk durch qualitativ hochwertige Komplettsysteme unterstützen, die schnell, wirtschaftlich und sicher zu installieren sind“, so Christian Rüsche, Geschäftsführer von Viega in Österreich: „Und genau auf diese Systeme haben wir unser Entwicklungspotenzial konzentriert, so dass wir zur Energiesparmesse in Wels gleich eine ganze Reihe interessanter Problemlöser für Heizungs- und Sanitärinstallationen vorstellen können!“

Mehr Gestaltungsspielraum mit „Prevista“

Vor allem für die Installateure dürfte das neue Vorwandsystem „Prevista“ interessant sein, mit dem Viega die technischen und wirtschaftlichen Vorteile der Vorwandtechnik neu definiert. Mit den Linien „Prevista Dry“, „Prevista Dry Plus“ und „Prevista Pure“ ist der Installateur in den Bereichen WC, Waschtisch, Urinal und Bidet für die klassische Wandmontage oder die Montage in bauseitigem Ständerwerk genauso gerüstet, wie für die kreative Badgestaltung mit den etablierten Schienenprofilen.
Durch den Einsatz von Prevista kommt er dabei mit sehr wenig System-komponenten aus. Zum Beispiel mit der einheitlichen Spültechnik, die in allen Trocken- und Nassbau-Anwendungen zum Einsatz kommt. Das vereinfacht die Lagerhaltung genauso wie die Montage auf der Baustelle.

Ummanteltes Edelstahlrohr für Gas-Installationen

Erstmals vorgestellt wird auf der Energiesparmesse in Wels außerdem das neue „Sanpress-Rohr 1.4401 PP-ummantelt“ für Gas-Installationen, die Erweiterung des Viega Sanpress Inox G -Systems. Durch die hochwertige Kunststoffummantelung darf dieses Edelstahlrohr gemäß der novellierten ÖVGW-Richtlinie G K21 (Version Dezember 2018) ohne weitere Schutzmaßnahmen unter Putz verlegt werden. In Verbindung mit der Viega-Pressverbindungstechnik sorgt das für schnelles und sicheres, damit also auch sehr wirtschaftliches Arbeiten.
Das Rohr wird in den Dimensionen 15 bis 54 mm zur Verfügung stehen und ist nach der Prüfrichtlinie QS G313 für Erdgas-, Flüssiggas- und Naturgas-führende Installationen ÖVGW zertifiziert.

White Paper zum Thema

Mehr Energieeffizienz durch „AquaVip Solutions“

Eine Viega-Neuheit, die auf der Energiesparmesse als Konzept präsentiert wird, ist das Trinkwasser-Management-System „AquaVip Solutions“. Dahinter steht die ganzheitliche Betrachtung einer Trinkwasser-Installation mit dem Ziel, künftig ohne Hygienerisiken die Systemtemperaturen von warmem Trinkwasser energiesparend absenken zu können.
Für eine solche Absenkung der Systemtemperaturen ist aber eine komplette Vernetzung der Trinkwasser-Installation notwendig, um in der Betriebsphase lückenlos die Einflussgrößen auf den Erhalt der Trinkwassergüte – Durchströmung, Temperaturhaltung, regelmäßigen Wasseraustausch sowie die Gesamtzahl an Bakterien und das Nährstoffangebot – kontrollieren und beeinflussen zu können.
Fachleute haben also jede Menge Gründe, um beim Viega-Messestand in Halle 21 (Stand D 630) während der Energiesparmesse in Wels (von 4. bis 8. März 2020) vorbeizusehen.

Verwandte tecfindr-Einträge