ÖAG

Durchdachte Kommissionierung

Tagtäglich sorgen bei der ÖAG 74 Kommissionierer dafür, dass jeder bestellte Artikel auch ordnungsgemäß zum Kunden gelangt. Artikelaufträge werden nicht nur für Kunden sondern auch für eigene Lager zusammengestellt.

Unternehmen

Diese Artikel werden intern an die eigenen Filialen und andere Distributionszentren verteilt. Mit anderen Worten: Sie werden nicht direkt für den Kunden gesammelt.

Tagtäglich sorgen bei der ÖAG insgesamt 74 Kommissionierer dafür, dass jeder bestellte Artikel auch zum Kunden gelangt © www.oeag.at
Tagtäglich sorgen bei der ÖAG insgesamt 74 Kommissionierer dafür, dass jeder bestellte Artikel auch zum Kunden gelangt

Und obgleich diese Auftragszeilen notwendig sind, um Lagerbestände auszugleichen, kosten sie doch Geld. Das Problem ist nur, dass der Kunde dies nicht als Service ansieht, für den es sich zu zahlen lohnt. Daher ist es wichtig, die Anzahl dieser Artikelkommissionierungen und internen Lagerbewegungen zu verringern. Dafür gibt es verschiedene Wege, dies zu erreichen: z. B. werden für Schnelldreher die Lagermengen der Filialen erhöht. Hierdurch reduziert sich die Lieferhäufigkeit zu den Filialen und die Kommissionierer können die betroffenen Artikel in größeren Mengen kommissionieren. Durch die verringerte Anzahl der Auftragszeilen, die sich täglich auf ca. 12.300 Artikelkommissionierungen belaufen, reduzieren sich schließlich auch die Kosten.