Messe Berlin

Dr. Christian Göke übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Dr. Christian Göke (47) wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. Er übernimmt das Amt von Raimund Hosch, der altersbedingt in den Ruhestand geht.

Unternehmen Personal

Dr. Christian Göke (47) wird neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin. In seiner turnusgemäßen Sitzung am 5. Dezember 2012 hatte der Aufsichtsrat den promovierten Juristen zum Vorsitzenden der Geschäftsführung ab 1. Juli 2013 bestellt. Er übernimmt das Amt von Raimund Hosch, der altersbedingt in den Ruhestand geht.

Staffelstabübergabe Raimund Hosch (rechts) an Dr. Christian Göke © Messe Berlin
Staffelstabübergabe Raimund Hosch (rechts) an Dr. Christian Göke

„Das Veranstaltungsportfolio der Messe Berlin ist breit und gut im Markt aufgestellt. Mit unseren Veranstaltungen leisten wir einen signifikanten Beitrag zur weiteren Internationalisierung Berlins. Diesen Weg wollen alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in Zukunft zum Wohle Berlins beschreiten“, so Dr. Christian Göke.

Die Messe Berlin blickt auf eine beeindruckende Erfolgsbilanz zurück: Der Umsatz des Unternehmens verdoppelte sich von 125 Mio. Euro (2000) auf rund 250 Mio. Euro in 2012. Darüber hinaus fallen in die über 14-jährige gemeinsame Amtszeit von Raimund Hosch und Dr. Christian Göke dringend benötigte Bauprojekte, mit denen die internationale Spitzenposition des Messe- und Kongressstandortes Berlin deutlich gestärkt wird.

Die Eröffnung des neuen Ausstellungsgeländes Berlin ExpoCenter Airport (direkt am BER) im September 2012 sowie der Bau der kongresstauglichen Mehrzweckhalle CityCube Berlin (Eröffnung im ersten Quartal 2014) sind dabei die markanten Meilensteine. Der vor zehn Jahren entstandene Haupteingang Süd bindet das südliche Messegelände optimal in die Besucherströme ein.

Gleich zu Beginn seiner Amtszeit führte Raimund Hosch ein Novum ein: Mit dem „Virtual Market Place“, bei dem über die Laufzeit der Messe hinaus alle Produkte und Dienstleistungen der Aussteller im Internet abgebildet werden, reagierte die Messe Berlin auf den digitalen Wandel. Diesen Service führte die Messe Berlin als erste Messegesellschaft für ihre Kunden ein. Im Kongressbereich nimmt die deutsche Hauptstadt durch die Akquisition der größten Medizinkongresse der Welt international die führende Position in diesem Segment ein.

Auch im Ausland ist die Messegesellschaft gut aufgestellt: Im Wachstumsmarkt Asien wurden die Veranstaltungen Asia Fruit Logistica und ITB Asia implementiert und konnten eine starke Marktposition aufbauen. Raimund Hosch: „Die Erfolgsgeschichte der Messe Berlin in den vergangenen 14 Jahren ist nicht zuletzt Ergebnis einer modernen Unternehmensphilosophie, bei der branchenorientierte, marktgerechte Leistungen im internationalen Wettbewerb und die Nutzung von wirtschaftlichen Synergieeffekten der Metropolregion im Mittelpunkt stehen. Dank dieser Strategie gehört das Unternehmen zu den weltweit gefragtesten Ansprechpartnern bei Geschäftsanbahnungen und -umsetzungen. Die Berliner Messegesellschaft ist für die Zukunft sehr gut aufgestellt.“