„Carbon Detectives“

Dem Klimaschutz auf der Spur

Bewusstseinsbildung für Klimaschutz fängt schon bei den Jüngsten an. Das FORUM Umweltbildung hat die Volksschule Mauerbach im Rahmen des EU-Projektes „Carbon Detectives“ für ihr Engagement für weniger CO2 in der Schule mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

„Ziel des Projektes ist die Umsetzung sinnvoller Maßnahmen zur CO2-Einsparung an Schulen“, erklärt Monika Fritz vom FORUM Umweltbildung das EU-Projekt „Carbon Detectives“. Drei Jahre lang setzten über 300 Schulen in Österreich im Rahmen dieser Initiative zahlreiche Klimaschutz-Aktivitäten, in ganz Europa nahmen über 7.400 Schulen daran teil.

Beim diesjährigen nationalen Wettbewerb gab es auch einen Sonderpreis zu gewinnen, der sich langfristig rechnet: ISOVER Austria belohnte eine Schule für ihr Engagement und stellte Dämmmaterial zur Dämmung der obersten Geschoßdecke zur Verfügung. Für den Sonderpreis musste die Schule ein Energiespar-Konzept verfassen, das zeigt, warum gerade sie diesen verdient hat.

Die Volksschule Mauerbach überzeugte mit ihren Ideen zur Verbesserung der Energiebilanz sowohl im schulischen als auch im baulichen Bereich: Die Schülerinnen und Schüler lernten die hohe Effektivität kleiner Dinge kennen, wie die Vermeidung von Fahrten mit dem Auto und das „Nachhaltigkeits-Plus“ beim regionalen Lebensmitteleinkauf. Besonders spannend für die Kinder war das Versuchspaket rund um das Thema Wärmedämmung: Ein Eiswürfel schmilzt schneller in einer erhitzten Aluschale, als in jener Schale, die zusätzlich mit Dämmmaterial ausgestattet ist.

Die SchülerInnen der dritten Klasse der Volksschule Mauerbach mit Lehrerin und ÖKOLOG-Koordinatorin Renate Konrath, Schulwart Martin Musil und Direktorin Maria Grafendorfer (von links nach rechts) Bild: VS Mauerbach

Dazu Monika Döll, Marketingleiterin von ISOVER Austria: „Es ist wichtig, dass bereits in den Schulen der Grundstein für Umweltbewusstsein und Klimaschutz gelegt wird. Energieeffizientes Bauen liefert dazu wertvolle Beiträge. Wenn man sich damit schon im Kindesalter spielerisch auseinander setzt, ist es später eine Selbstverständlichkeit. Der Generation Passiv- bzw. Plusenergie-Haus steht damit nichts mehr im Wege.“

Mag. Monika Döll, Marketingleiterin von ISOVER Austria: „Es ist wichtig, dass bereits in den Schulen der Grundstein für Energieeffizienz und Klimaschutz gelegt wird.“ Bild: ISOVER/Stephan Huger

Die 1908 gebaute Kaiser Franz-Josef Jubiläumsvolksschule Mauerbach wurde fast 100 Jahre nach ihrer Errichtung zwar renoviert, auf eine Dämmung des Dachbodens wurde damals allerdings verzichtet. Dies wurde mit der Spende von ISOVER nachgeholt. Die Sanierung und Wärmedämmung der obersten Geschoßdecke wird maßgeblich zur CO2-Reduktion beitragen, die der ÖKOLOG- und Klimabündnisschule ein großes Anliegen ist. Zusätzlich werden die Heizkosten reduziert und der Wohn- bzw. Lernkomfort im Sommer und Winter fühlbar gesteigert. Die Materialspende von ISOVER hat weite Kreise gezogen: Örtliche Betriebe und die Klimabündnisgemeinde Mauerbach haben nun ebenfalls ihre Unterstützung zugesagt.