Solarenergie

Das ist die größte schwimmende PV-Anlage in Europa

In Frankreich wurde nun Europas größte schwimmende Photovoltaikanlage installiert. Nach Inbetriebnahme soll das Kraftwerk 4.700 Haushalte mit Ökostrom versorgen. Durch spezielle Doppelglas-Module wird die Anlage vor Feuchtigkeit geschützt.

In Frankreich befindet sich die größte schwimmende Solaranlage Europas.

Im französischen Piolenc wurde die größte schwimmende Solaranlage Europas installiert. Das PV-Projekt O'Mega 1 wurde vom französischen Erzeuger erneuerbarer Energie Akuo Energy entwickelt, der unter den spezifischen Vorgaben der französischen CRE4.1-Ausschreibung mit den Trina Solar Modulen mit niedriger CO2-Bilanz den Zuschlag erhalten konnte. Nach Inbetriebnahme wird das Solarkraftwerk zu 100 Prozent erneuerbare Energie liefern, deren Menge dem Energieverbrauch von mehr als 4.700 Haushalten entspricht. Die Anlage erstreckt sich über eine 17 Hektar große Fläche und wird rund 11.100 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr vermeiden.

Besondere Langlebigkeit durch Doppelglas-Modul

O'Mega 1 wird von über 46.000 monokristallinen PERC-Doppelglas-Modulen von Trina Solar mit niedriger CO2-Bilanz angetrieben. Das PV-Modul Duomax M Plus bietet eine hohe Ausgangsleistung für große Solarkraftwerke. Die überdurchschnittliche Effizienz und hohe Leistungsdichte des Duomax M Plus Moduls sorgt für maximale Energieausbeute und ist beständig gegenüber schwierigen Umweltbedingungen. Die Doppelglas-Struktur schützt die Solarzellen während der gesamten Lebensdauer vor starker Feuchtigkeit und verhindert Verluste durch potenzialinduzierte Degradation.

Eric Scotto, Präsident und Mitgründer von Akuo Energy, resümiert: "O'Mega 1 bedeutet für Akuo Energy mehrere Premieren: Erstens ist es das erste schwimmende Solarkraftwerk in Frankreich. Zweitens öffnet die Gruppe zum ersten Mal das Projektkapital für Einzelpersonen. Und drittens existiert eine gemeinsame, erste Bankfinanzierung für ein schwimmendes Solarprojekt."